Der Verein

…aktuell in Zahlen

  • 1911  gegründet
  •   300   Mitglieder
  •   112   Wasserliegeplätze (Habenhausen)
  •      10   Wasserliegeplätze (Hasenbüren)
  •      52   Landliegeplätze

Position – 53°03’14.4″N 8°52’18.3″E

…und seine Geschichte

4. November 1911 Gründung des Oberweser- Segel- Vereins

  • 1. Vorsitzender: Heinrich Arens
  • 2. Vorsitzender: Rudolf Niemann
  • Rechnungsführer: Anton Senft
  • Schriftführer: Friedrich Schultz
  • Bootswart: Louis Kütemeyer
    (Insgesamt 14 Mitglieder)

1912 Offizielle Aufnahme des OSV als Abteilung Oberweser beim Segelclub Nord (SCN) (64 Mitglieder; 25 Boote).

1913 Einweihung der ersten Anlage beim Kraftwerk Hastedt mit Bootshaus und Schuppen.

1914 Bau des neuen Boothauses. (120 Mitglieder; 55 Boote).
Der erste Weltkrieg unterbrach die weitere Entwicklung.

1919 Weiteres Gelände auf der linken Weserseite gepachtet.
(193 Mitglieder; 81 Boote)

1922 Bau von Bootshaus & Hafen auf der linken Weserseite.
(239 Mitglieder; 113 Boote)

1925 Bauprojekt mit Erfolg abgeschlossen.

1930 Weltwirtschaftskrise – Mitgliederbestand ging zurück.

1933 Konkurs des SCN.
Mehrheit der alten Mitglieder hat neuen Oberweser-Segel-Verein gegründet und ging damit auf den 1911 gegründeten Stammverein zurück.

1941 trotz Krieg, fünf Wettfahrten mit insgesamt 379 Meldungen.

1944 Bootshaus durch Bombenangriff zerstört.

1945 Boote beschlagnahmt -. Wassersport verboten – Hafen lag wegen zerstörter Wehranlage trocken. Durch Gesetz der Militärregierung waren alle Vereine aufgelöst und verboten.

1946 Neugründung des Vereins, unter altem Namen und Stander. (62 Mitglieder; 12 Boote)

1947 kleines Bootshaus aus Trümmern gebaut. Zerstörter Wehrkörper durch Sanddamm ersetzt.

1950 durch Spenden Baubeginn Bootshaus & Winterlagerschuppen (Schuppen II)

1953 Winterlagerfläche wird durch einen 2. Schuppen vergrößert.

1956 Einweihung Bootshaus – das heutige

1961 50 Jahre OSV – das Stiftungsfest im Parkhotel.
(277 Mitglieder; 144 Boote).

1965 Bau von Schuppen IV – ziehen von Spundwänden

1973 Eintritt in die STEG-Gemeinschaft Bremer- Segelvereine e.V. (126 Mitglieder; 141 Segelboote & 17 Motorboote)

1981 defekter Wehrkörper verursacht Deichbruch. Spundwand & Landzunge zwischen Weser und Hafen mit Regattaturm werden weggespült. Schwierige Verhandlungen führten zur Genehmigung eines neuen Hafens an alter Stelle.

1982  Einweihung der neuen Anlage zum Ansegeln.

1985 Zählt der Verein 393 Mitglieder mit 147 Booten.

2011 – Am 4. November feiert der Oberweser- Segel- Verein sein
100 jähriges Bestehen.

HEUTE: Durch den Bau der Autobahnbrücke in Hemelingen, den Ausbau der Mittelweser und Industrieansiedlungen am Hemelinger Ufer wurde das Revier nachteilig verändert. Unabhängig davon erfüllen heute zahlreiche Angebote von ehrenamtlichen Mitgliedern den Verein mit Leben.