Alle Beiträge von Carsten Jungclaussen

Unsere Spendenaktion für das Spielschiff war erfolgreich!

Unsere Spendenaktion für ein Spielschiff war erfolgreich!

Wir haben insgesamt Spenden in Höhe von 8.721€ erhalten , unser Wirt gab einen Beitrag und wir konnten neben den Spenden auch Gelder aus zwei öffentlichen Einrichtungen gewinnen – wir haben das Spielschiff bestellt und so wird es aussehen:

Copyright Ziegler Freizeitanlagen E.K.

Der avisierte  Liefertermin ist Ende September Anfang Oktober.

Wir müssen es dann „nur noch“ aufbauen 😉

OSV-Schipper 07-2024

 

Sommerloch – fällt dieses Jahr aus. Es gibt einiges zu berichten. Ich fange mal mit der schlechten Nachricht an. Frau Hell (ehemalige Chefredakteurin des Sportschippers) hat mitgeteilt, dass es eine Fortführung des Sportschippers unter anderem Namen (Tide und Törn) durch sie und ihren Mann nicht geben wird. Ich zitiere hier nur den wichtigsten Satz aus der Mail: „Das Projekt Sportschipper-Nachfolge in Form von „Tide und Törn“ ist nach einem halben Jahr intensiver Bemühungen, ein organisatorisch und finanziell gesundes Gerüst aufzubauen, leider gescheitert“. Das ist sehr schade aber lässt sich eben nicht ändern. Natürlich waren es am Ende die Finanzen. Wichtig ist ihr aber zu betonen, dass es nicht an einer mangelnden Unterstützung seitens der Vereine gelegen hat.

Und jetzt etwas Gutes: Die Finanzierung des neuen Großspielgerätes (Spielschiff) auf dem Vereinsgelände ist gesichert. Unser Mitglied Lars Jürgensen hatte mit seinen Anträgen auf Förderungen einen so großen Erfolg, dass wir die gesamten Kosten für das Projekt stemmen können, ohne den Jahresetat des Vereins zu belasten. Neben den zugesagten Fördermitteln sind das ausschließlich die Spenden der Mitglieder. Ein großes Dankeschön geht an Lars Jürgensen für seinen Einsatz und natürlich auch noch einmal an alle Spender und Spenderinnen!

Das Wochenende vom 15.06. bis 16.06. stand ganz im Zeichen der Kinder- und Jugendabteilung. Zusammen mit Lea Wansorra, Matthias Kemme und weiteren Mitgliedern hat unser Jugendwart Christoph Schulz nach langer Zeit wieder ein Kinder- und Jugendfahrtenwochenende ausgerichtet. Diese Veranstaltung wurde auch vom FSB Bremen bezuschusst. Ca. 25 Kinder und Jugendliche aus der Kogge und dem OSV haben sich vom Wetter nicht beeindrucken lassen und gemeinsam ein tolles Wochenende verbracht. Es wurde gezeltet, gegrillt, gesegelt, geschnackt und gefeiert – bis am Sonntagnachmittag alle nur noch ins Bett wollten. Vielen Dank an die Organisatoren und alle Helferinnen und Helfer. Alle hier namentlich zu nennen, würde zu weit führen – aber alle habe dazu beigetragen, dass es ein unvergessliches Event war, an das man noch lange zurückdenken wird. Vergessen will ich natürlich auch nicht die Mitglieder der Kogge, die nicht zuletzt durch die mitgebrachten Trainerboote zum Gelingen beigetragen haben!

Wie mir zugetragen wurde, hat sich das Grillfest im OSV am 21.06. zu einer richtigen Sause entwickelt. Wie im Bericht 06/24 angekündigt, hatte unser Jugendwart Christoph Schulz mit der Jugend zusammen zu Musik und Tanz in Schuppen 1 eingeladen. Da das Wetter am Grillabend ja nicht ganz so toll war, haben sich bereits ab 20:00 Uhr alle Anwesenden in Schuppen 1 eingefunden – und das waren immerhin 50-60 Personen! Bis in die Morgenstun-den wurde gefeiert. Christoph (der Kapitän geht zuletzt von Bord) hat um ca. 03:00 Uhr den Schuppen abgeschlossen. Vielen Dank an Christoph für den tollen Einsatz.

Unsere Geburtstagskinder des Monats Juni waren Alfred Brekau (75), Wolfgang Gehrels (65), Christoph Hüsing (75), Klaus Kobs (75), Helga Mitteldorf (87), Dieter Warnecke (83), Manfred Winter (97) und Walter Schultz (88). Allen Geburtstagskindern einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

OSV-Schipper 06-2024

 

Nun mal in eigener Sache eine Schelte. Ich bin bei der pünktlichen Versendung des OSV- Schippers nicht mehr ganz so zuverlässig, wie zu Zeiten des gedruckten Sportschippers. Bei Frau Hell in der Redaktion musste ich schon einen guten Grund nennen, wenn ich einen Aufschub über den Redaktionsschluss hinaus bekommen wollte. Ich werde mich in Zukunft also wieder bemühen pünktlich zu sein, damit Carsten Jungclaussen auch noch ein Zeitfenster für die redaktionelle Nachbearbeitung im Web hat (Anm. Carsten – Ich habe dann die Email mit dem OSV-Schipper leider am vergangenen Wochenende übersehen und erst jetzt nach Erinnerung durch Franz „wiedergefunden“).

Diesmal gibt es aber einen triftigen Grund. Wir hatten am 30.05. unsere Vorstandsitzung und ich habe bei meinen Kolleginnen und Kollegen noch sammeln wollen, welche Inhalte unbedingt noch in die Juni- Ausgabe rein sollen. Die folgen dann auch gleich nach dem monatlichen Wetter- und Klimabericht.

Der Mai war leider nicht anders als die Wahrnehmung erahnen ließ – zu nass und zu warm. Seit Ende des 19. Jahrhunderts wird das Wetter in Deutschland über Messstationen systematisch beobachtet. Demnach war der Frühling 2024 mit einer mittleren Temperatur von 11,4 Grad der wärmste seit 140 Jahren – und für die Bayern geht es morgen erst richtig los, leider im negativen Sinne.

So – und nun zum Vereinsleben: Unser Arbeitsdienstleiter Jan Auschra hat mich gebeten noch einmal darauf hinzuweisen, dass alle, die ihre Arbeitsdienstkarten noch nicht abgegeben haben, dies bitte spätestens bis zum 15.06. nachholen sollen! Wer noch Arbeitsdienststunden abzuleisten hat, wende sich bitte direkt an ihn um die Situation abzuklären, damit es nicht zu einer Berechnung von versäumten Stunden kommt.

Alle Mitglieder, die vor Ende Juni in Urlaub fahren wollen, sollten daran denken, sich bis dahin in die Winterliegeliste einzutragen. Diese wird am 30.06. eingezogen. Alle Mitglieder, die mit neuen Prozedere noch nicht vertraut sind, können im OSV-Schipper 03/24 und 05/24 noch einmal nachlesen, wie es in Zukunft läuft.

Am Freitag, dem 21.06.2024 findet ab 18:00 Uhr wieder das Hafenfest im OSV statt – nicht, wie fälschlicherweise von mir angekündigt, ab 15:00 Uhr. Wie auch im letzten Jahr gilt hier das Selbstversorgerprinzip. Der Grill wird vom Verein gestellt. Grillgut, Salate und Beilagen bringt jeder selbst mit und die Getränke gibt es beim Wirt. Eine aus meiner Sicht positive Änderung im Ablauf darf ich nicht vergessen. Unser Jugendwart Christoph Schulz lädt während bzw. nach dem Grillfest mit der Jugend zusammen zu Musik und Tanz in Schuppen 1 ein. Alle, die Lust und gute Laune mitbringen, sind herzlich willkommen ab 20:00 Uhr (bei Schietwetter auch früher) mitzufeiern. Es gibt dann in Schuppen 1 auch einen Getränkeausschank.


Unsere Geburtstagsliste des Monats Mai liest sich wie ein Teil der Einwohnerliste aus Acciaroli in Italien. In diesem Dorf ist die Dichte der in hohem Lebensalter stehenden Menschen noch höher als auf der Insel Okinawa in Japan. Unsere Geburtstagskinder waren Hans-Peter Bewig (90), Manfred Brandt (85), Bruno Kögelsberger (87), Marlene Lühmann (89), Heinz Marschall (70), Reinhard Scheulen (70), Norbert Seiffert (75) Hans-Alexander von Schwerin (75) und Diedrich Webner (97). Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!


Jetzt müssen wir noch Abschied nehmen von einem Mitglied: Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Wilfried Voss am 24. April 2024 verstorben ist. Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen.

OSV-Schipper 05-2024

Unser OSV-Schipper 04/2024 – von Franz Lüninghake

Der April war dieses Jahr einfach zu kalt und zu nass! Mit dem Auslagern hatten wir aber richtig Glück. Am Sonnabend, dem 06.04.2024, wurde die bis heute (29.04.2024) höchste Maximaltemperatur des Monats gemessen: 22,9° – danach war der April bis heute weiterhin zu kalt und zu nass. Sicher nicht zuletzt wegen des guten Wetters an diesem Tag, ist das Auslagern ohne Probleme über die Bühne gegangen. Außerdem wurden im Zuge des Auslagerns alle Trailer mit einem laminierten DIN-A4-Blatt versehen, auf dem sich der Name des Eigners oder der Eignerin nebst Telefon-Nr. und derzeitigem Winterliegeplatz befindet. Mal schauen, ob wir damit im Herbst einen planvolleren Ablauf beim Einlagern hinbekommen. Das Anschippern in diesem Jahr war besonders durch die erste Ansprache zur Saisoneröffnung unserer neuen Vorsitzenden Yvonne Michaelis geprägt. Diese Premiere ist ihr wirklich gut gelungen!

Die Spendenbereitschaft zum Kauf und Aufbau eines neuen Spielschiffes auf dem Vereinsgelände ist gigantisch – ein großes Wort, aber mit so großer Resonanz hatten wir nicht gerechnet. Der Spendenticker zeigt bis heute eine Summe von € 8.721,-. Aufgrund dieses Ergebnisses hat Lars Jürgensen Anfang April die Anträge auf eine Förderung bei den einschlägigen Trägern eingereicht – nun heißt es abwarten.

Gestern habe ich Frau Sabine Hell angeschrieben. Frau Hell ist die ehemalige Chefredakteurin des Sportschippers und sie arbeitet seit der Einstellung durch den ehemaligen Verlag an einer Nachfolge. Ich habe gerade die Nachricht von ihr erhalten, dass sehr viele Vereine sich bereit erklärt haben, eine Neuauflage des Blattes unter anderem Namen mitzutragen – auch der OSV. Leider fehlt aber noch die Zusage einiger großer Vereine. Sie ist aber nach wie vor positiv gestimmt, dass am Ende ausreichend Vereine zusammenkommen, um eine Neuauflage zu stemmen.

Jetzt noch einmal der Hinweis zu den Veränderungen bei der Anmeldung zum Winterlager, die auch schon im Bericht 03/24 von mir beschrieben wurden. Die Winterlagerliste liegt ab Mitte Mai aus und wird bereits zum 30.06. wieder eingezogen. Jedes Mitglied, das bei uns im Winter einlagern möchte, muss sich bis Ende Juni in diese Liste eingetragen haben. Im September werden dann die Liegeplätze bekanntgegeben. Somit haben alle Mitglieder, die nicht bei uns einlagern wollen, die Möglichkeit, sich eine Alternative zu suchen. In diesem Zusammenhang möchten wir auch noch einmal darauf hinweisen, dass jeder Eigner und jede Eignerin für sein/ihr Boot eine Haftpflichtversicherung vorweisen muss, wenn das Winterlager im OSV genutzt werden soll. Zusätzlich muss eine Trailerhaftpflichtversicherung vorliegen, die sich auch auf Schäden durch Bewegungen des leeren Trailers bezieht. Wer diese Versicherungen nicht nachweist, kann im nächsten Winterlager nicht aufgenommen werden.

Unsere Jugend hat in Eigenarbeit die Stellage für die Vereins-Optimisten erneuert. Wie unser Arbeitsdienstleiter Jan Auschra berichtet hat, haben sie einen richtig „guten Job“ gemacht. Einen herzlichen Dank dafür, dass ihr so großes Engagement zeigt!

Der nächste Termin, den sich alle schon einmal vormerken können, ist Freitag, der 21.06.2024. An diesem Tag wollen wir ab 15:00 Uhr unser Hafenfest feiern. Näheres zum Ablauf dann im OSV-Schipper 06/2024.


Den Geburtstagskindern des Monats April waren Helmut Röder (89) und Elke Schäfer (80). Herzlichen Glückwunsch!


 

Anschippern 2024

Rede zum Ansegeln am Sonntag den 14.04.2024
Erste Vorsitzende Yvonne Michaelis

Hallo und guten Morgen liebe Vereinskameraden!

Ich freue mich, Euch alle hier heute begrüßen zu dürfen und die neue Saison offiziell einzuleiten.

Über den Winter haben wir Zuwachs bekommen: Janne und ihr Mann, sowie Enno und Christina haben Babys bekommen. Wir begrüßen sie in unseren Reihen und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Wie man unschwer sehen kann, hat der Arbeitsdienst fleißig und hart gearbeitet um unser Gelände und den Hafen auf Vordermann zu bringen. Ich bedanke mich bei allen, die sich beteiligt haben für die Unterstützung und im Besonderen bei Jan und seiner Vertretung für den Einsatz.

In diesem Zuge möchte ich Euch nochmal an die Abgabe der Arbeitskarten erinnern. Diese können auch in den Briefkasten geworfen werden. Der hängt an der Tür, durch welche man zu den Toiletten gelangt. Ansonsten können die Arbeitszeiten nicht berücksichtigt werden.

Zum Spielschiff kann ich verkünden, dass wir in Windeseile den erforderlichen Betrag durch viele Spenden zusammen gebracht haben und die Anträge für die öffentliche Förderung gestellt sind.

Wir warten auf die Zuschläge und können dann hoffentlich bald mit der Bestellung des Spielschiffes und dem Aufbau beginnen.

Nochmal vielen Dank an die großzügigen Spender.

Für den Motorschuppen sollen Plastikwannen anschafft werden, die unter die Motoren gelegt werden können, um eventuell austretendes Motoröl aufzufangen. Bitte benutzt diese entsprechend. Zweckentfremdung ist nicht im Sinne des Erfinders.

Wir haben seit Neuestem eine wirklich beeindruckende Stellage für die Optimisten. Diese hat die Jugendabteilung in Eigenregie gebaut und aufgestellt. Dafür ein riesiges Dankeschön. Die ist echt toll geworden.

Alle haben die Winterarbeiten an den Schiffen geschafft und das Auslagern aus den einzelnen Schuppen hat wieder Dank unsere Gemeinschaft und Zusammenarbeit super geklappt.

Alle haben tatkräftig mit angepackt und das Auslagern ist problemlos über die Bühne gegangen.

Ich sehe das Mal so: Diese gemeinsame Arbeit fördert unseren Teamgeist und stärkt die Bindung an unseren Verein. Allen einen großen Dank für die Mitarbeit. Es ist immer ein großes Gewusel und doch klappt es irgendwie.

Ein kurzer Hinweis:
Bitte denkt an unseren Buckel in der Einfahrt, der durch die rote Boje markiert ist. Fahrt nicht zu dicht dran vorbei.

Nun wollen wir die neue Saison herzlich willkommen heißen und eröffnen sie mit dem heutigen Anschippern. Ich wünsche allen eine großartige Zeit und herrliches Wetter. Lasst uns gemeinsam in See stechen. Anschließend treffen wir uns wieder in unserem Clubhaus um 13:30 Uhr um gemeinsam Mittag zu essen. Viel Spaß und

Gode Wind

Es folgen kurzfristig weitere Bildeindrücke als Video von unserem Anschippertag – einfach wieder reinschauen 😉

 

Bilder vom Auslagern und Regattainfos aus Bremer Vereinen

Liebe Vereinskameradinnen und Kameraden,

Wir haben am Wochenende bei perfekten Wetterbedingungen alle Boote ins Wasser bekommen und die Jollen liegen auch im Hafen oder segelbereit am Wasser!

Ich habe ein paar Bilder dazu eingesammelt und ihr findet sie hier in der Galerie auf der OSV-Seite.

Der Fahnenmast wird gestellt – Alle Mann sind an Deck

Da uns die Informationsquelle SportSchipper für die Informationen zu Veranstaltungen in der Region fehlt, wollen wir versuchen interessante Infos aus anderen Vereinen, die im Vorstand ankommen auf diesem Wege und wieder „wie früher“ über das Schwarze Brett zu Eurer Kenntnis zu bringen – mal sehen wie das klappt:

Ostergrüße der Wübben Rotesand Regatta

Liebe Freunde der Wübben Rotesand Regatta,

wir wünschen euch ein Frohes Osterfest. Es ist die Zeit, in der unsere Häfen wieder aus dem Winterschlaf erwachen. Die ersten Pläne für die kommende Saison sind wahrscheinlich schon geschmiedet.

Alle die am 4. Mai noch nicht für die Wübben Rotesand Regatta gemeldet haben, möchten wir auf diesem Weg nochmal einen kleine Erinnerung schicken, dass unsere Meldefrist noch bis zum 6. April (nächsten Samstag) geht. Für spätere Meldungen wird dann eine Nachmeldegebühr fällig.

An alle die schon gemeldet haben (und auch alle anderen): Sprecht mit euren Nachbarn am Steg oder vielleicht noch im Winterlagen, macht Werbung bei euch im Verein. Je mehr Teilnehmer wir zusammen aktivieren können, desto schöner wird die Regatta für uns alle.

Melden könnt Ihr direkt über Manage2Sail:
https://www.manage2sail.com/de-DE/Home/EventRegistrationRedirect/c3213544-4ccd-446c-9c0b-f09d9c34715c


Ich freue mich wieder auf ein spannendes Rennen, mit vielen Booten und eine tolle Party bei uns in der Bootshalle.

Viele Grüße Thore Christiansen

– Regattawart –
Weser Yacht Club Bremerhaven

Ochtum-Regatta und 100 Jahr-Feier SC St. Veit am 13.+14.09.2024

Liebe Regatta-Segler und Wassersportler,

am 13. und 14.September 2024 findet die legendäre Ochtum-Regatta statt. Am selben Wochenende wird der SC St. Veit seine 100 Jahr-Feier gebührend begehen.

Freitag ab 18:00 Uhr ist wie immer Anmeldung Ochtum-Regatta, diesmal im SC St. Veit Clubhaus, und anschließender Regattaheiligabend.

Samstag ist um 8:30 Uhr Steuerleutebesprechung der Ochtum-Regatta, um 10:30 Uhr Start an der Ochtummündung.

Kuchenbüfett, Kinderbespaßung, Preisverteilung, Life Band und DJ sorgen für eure Unterhaltung. Natürlich gibt es auch kalte Getränke und die Nordsee-Wurst-Bude mit leckeren Angeboten.

Das Plakat ist im Anhang. Wer es als DIN A3 ausgedruckt zugeschickt haben möchte, meldet sich bitte bei mir.

Vielen Dank fürs Verteilen an eure Mitglieder bzw. fürs Aufhängen.

Bis dann an der Ochtum.


Sabine Lang
1. Vorsitzende
Delmenhorster SC St. Veit e.V. von 1924
0172 8775991

www.scstveit.de

OSV-Schipper 04-2024

Zum Auslagern in diesem Jahr gibt es eine positive Meldung: Es findet nicht in den Ferien statt; ein Umstand, der in den vergangenen Jahren immer wieder zu Diskussionen geführt hat. Somit ist es auch allen Eltern, die ein Boot im OSV haben, möglich, am Auslagern teilzunehmen – es sei denn es gibt andere Gründe, an diesem Tag nicht im Verein zu sein. Das Auslagern beginnt am Freitag, dem 05.04.2024, um 17:00 Uhr. Es werden alle Außenlieger auf den Waschplatz und die angrenzenden Bereiche verbracht. Der Termin ist für alle Außenlieger verbindlich und es erfolgt keine gesonderte Einladung. Am Samstag, dem 06.04.2024, beginnen wir um 08:00 Uhr die Außenlieger und die Boote aus Schuppen 3 und 4 zu Wasser zu lassen. Wir fangen alle gemeinsam an und das Auslagern ist beendet, wenn alle Arbeiten erledigt sind. Am Sonntag, dem 07.04.2024, beginnt um 10:00 Uhr Schuppen 1 und im Anschluss um 14:00 Uhr ist Schuppen 2 an der Reihe. Der Vorstand bittet daran zu denken, dass eine Ersatzperson zu stellen ist, wenn man selber am jeweiligen Termin verhindert ist. Falls dies nicht geschieht, werden €40,– pro Stunde in Rechnung gestellt. Aus versicherungstechnischen Gründen muss auch die Ersatzperson Mitglied im OSV sein. Bitte verlasst das Gelände nicht, ohne euch bei dem jeweils zuständigen Schuppenwart abzumelden und die Anwesenheitsliste zu unterschreiben.

Am Sonntag, dem 14.04.2024 finden die diesjährigen Ansegel-feierlichkeiten statt. Nachstehend noch einmal der Aushang von Laura und Claas zum Ablauf:

„Liebe Vereinskameradinnen und Kameraden, 

die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die Bootsarbeiten werden weniger…die neue Saison kann kommen!         
Am Sonntag, den 14.04.2024 wollen wir uns zum Anschippern treffen. Gegen 10:00 Uhr wird unsere erste Vorsitzende, Yvonne Michaelis, zum ersten Mal die traditionelle Ansprache am Flaggenmast halten.           Im Anschluss gibt es bestimmt die eine oder andere Crew, die es aufs Wasser zieht. Zum Abschluss gibt es um 13:30 Uhr Mittagessen im Bootshaus. Details zum Mittagessen findet ihr auf der Anmeldeliste (Was gibt es? Kosten?).          
Bitte meldet euch im Bootshaus in der ausliegenden Liste für das Essen an! Bitte beachtet, dass nur angemeldete Personen mit Essen versorgt werden können!   
Es kann nicht sein, dass jedes Jahr wieder dieselbe Diskussion mit Michael und/oder seiner Crew geführt wird, ob es nicht doch Möglich ist doch etwas zu bekommen.           

Euer Festwart,     
Claas Lehmkuhl“

Den Geburtstagskindern des Monats März, Karl Bogdanski (90), Günter Borcherding (84) und Manfred Hoyer (89) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!