Alle Beiträge von Carsten Jungclaussen

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 07/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Die Party ist zu Ende – toll war’s. Das Wochenende vom 10.-12.06. stand ganz im Zeichen unserer Feierlichkeiten zum 111-jährigen Jubiläum des Vereins. Los ging es am Freitagabend bei gutem Wetter und einer Anzahl von Gästen, die ich an diesem ersten Abend nicht erwartet hätte. Wie angekündigt hatte Robert Meister den DJ gegeben und der sehr schön hergerichtete Schuppen 4 war gut besucht. Das Team um Michael versorgte alle anwesenden Gäste mit Speisen und Getränken – vom einfach Bier bis zum Aperol Spritz.

Der DJ bei der Arbeit…
Speis und Trank von Michael mit Team
Bar und Geselligkeit

Am Samstag wurde von den anwesenden Kindern sofort die riesige Hüpfburg geentert. Aus dem angekündigten Piratenschiff war zwar ein kleiner Dschungel geworden – das hat die tobenden Gäste allerdings in keinster Weise gestört. Parallel dazu hatten Matthias Kemme und Ralf Menger für die Kinder ein tolles Spaß-Programm ausgearbeitet – vielen Dank für euer Engagement. Es konnte an einer Schnitzeljagd teilgenommen werden, es galt einen Bobbycarparcours abzufahren oder Geschicklichkeitsspiele auf dem Wasser und an Land zu bewältigen.

Dschungel Hüpfburg
Klorollentürme und ihre Statik …
Optiregatta einmal anders …
Cartrennen ohne Zweitaktgestank …

Ab 15:00 Uhr trafen sich ca. 40 langjährige Mitglieder zum “Kaffeeklatsch“ – unsere inzwischen schon legendäre Seniorengruppe. Ulrike Siekmann hatte alles sehr gut vorbereitet und der selbstgebackene Kuchen von Michael muss nicht mehr beworben werden. Die von Ulrike zusammengestellten Bilder, die während des Kaffeetrinkens an die Wand projiziert wurden, haben bei vielen unserer Senioren zu ausführlichen Gesprächen über die guten alten Zeiten geführt.

Es gibt viel zu erzählen…

Am Abend hatten wir die „Hafenrocker“ gebucht – und das hat sich gelohnt. Nach kurzer Warmlaufphase war allen Anwesenden klar: hier wird gerockt, das ist laut und das soll auch so sein (vielleicht hat man uns an diesem Abend sogar an der „Komplette Palette“ gehört). Wer sich zwischendurch unterhalten wollte, fand bei gutem Wetter ein stilles Plätzchen auf der Terrasse. Als der Bandleader um ca. 23:45 Uhr das Ende des Auftritts ankündigte, war ich nicht der einzige, der verwundert auf die Uhr schaute. Ich glaube, sie hätten wirklich noch deutlich länger spielen können….es war dann aber leider nach zwei, vom Publikum mit Nachdruck erbetenen Zugaben, tatsächlich Schluss.

Carlo eröffnet den Abend …
Der Schuppen füllt sich …
Unsere Tombola …

Am Sonntag hatte dann ab 11:00 Uhr bei bestem Wetter unser Shantychor einen Auftritt auf der gut besuchten Terrasse in unserem Vereinsheim.

Bestimmt habe ich nicht an alles gedacht, was es an berichtswerten Ereignissen an diesem Wochenende gegeben hat – macht nichts, wichtig ist, dass alle viel Spaß hatten! Und jetzt muss ich noch einen Dank aussprechen an jemanden, den wir bisher nicht bedacht haben. Bei allen haben wir uns bedankt: beim Organisationsteam, bei unseren Handwerkern und bei Laura und Claas, die alles so schön „zusammengehalten“ haben.

Danke Schön!

Aber einer fehlt und war doch an diesem Wochenende so wichtig: Michael mit Kevin und dem gesamten Team! Ich möchte mich im Namen des gesamten Vereins für die tolle Bewirtung, die rundum geklappt hat, bedanken. Wir sind wirklich froh, dass wir euch bei uns im Verein haben!

Jetzt weise ich am Ende dieses Berichts noch auf den nächsten Termin hin, an dem wir uns wieder gemütlich zusammensetzen wollen: am 08.07.2022 findet ab 17:00 Uhr unser Hafengrillfest statt. Wie immer gilt das Prinzip der Selbstversorgung mit Grillgut etc.. Der Grill ist vorhanden und die Getränke gibt es im Vereinsheim.

Unsere Geburtstagskinder des Monats Juni waren Helga Mitteldorf (85), Dieter Warnecke (81), Manfred Winter (95), Walter Schultz (86) und Wilfried Voss (88). Allen Geburtstagskindern einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 06/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

15. Mai 2022 – ich sitze am Bericht für den SportSchipper 06/22 und fast unbemerkt sind Covid-19 und die damit verbundenen einschränkenden Maßnahmen, die solange das Vereinsleben massiv beeinträchtigt haben, verschwunden. Noch vor einem Jahr hat das Auslagern nur mit umfangreichen Einschränkungen stattgefunden und ein Ansegelfest hat es gar nicht gegeben. Und dieses Jahr? – gefühlt alles wieder so wie immer. Das Ansegelfest am 24.04.2022 war gut besucht und es hat auch wieder ein „ganz normales“ Angebot seitens unseres Wirtes gegeben.

Lüder bei seiner Ansprache am Mast…
Heiß auf den Stander…

Wir gehen davon aus, dass es so bleibt und wir unser 111-jähriges Jubiläum ohne Einschränkungen am 10., 11. und 12. Juni 2022 feiern können. Jetzt noch eine Korrektur bzgl. der Ankündigungen im Sportschipper 05: Es wird kein Frühstücksbuffet geben, sondern „nur“ belegte Brötchen – aber keine Sorge, es wird keiner mit leerem Magen den Heimweg antreten müssen. 

Am 13.05.2022 haben wir unsere diesjährige Hauptversammlung im Vereinsheim abgehalten – ohne einschränkende Corona-Maßnahmen. Pünktlich um 19:30 Uhr hat Lüder Grimm die Sitzung eröffnet und um 20:45 war auch schon wieder Schluss.

Die erste Schriftführerin Ulrike Siekmann berichtete, dass folgende Mitglieder im letzten Vereinsjahr (ab Sept. 2021) verstorben sind: Margret Kunze, Magdalene Mahlstädt, Andreas Pursche und Kurt Schmerbach. Geehrt wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft: Claas Lehmkuhl (25 Jahre), Traute Corssen (40 Jahre), Ernst Tölke und Matthias Wegner (50 Jahre), Georg Wegner (60 Jahre), Max Walter (65 Jahre) und Gerhard Meyer (70 Jahre).

Im Anschluss referierte Peter Köster über die finanzielle Situation des Vereins. Nach dem durchweg positiven Bericht der Kassenprüfer erhielt der Vorstand die einstimmige Entlastung seitens aller anwesenden Mitglieder.

Es kam zur Wahl des neuen Vorstands. Bis auf Bernd Kneiser, der nach mehr als 30 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt als 2. Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, sind alle anderen Mitglieder einstimmig wiedergewählt worden. Bei der Wahl des neuen 2. Vorsitzenden kam es zu einer Situation, die es nach meiner Erinnerung im OSV noch nicht gegeben hat – wir hatten zwei Bewerber für das Amt des 2. Vorsitzenden, Carlo Harjes und Carsten Rendigs. Auf Carlo Harjes entfielen 29 Stimmen, Carsten Rendigs bekam 13 Stimmen und 5 Mitglieder enthielten sich. Herzlichen Glückwunsch an Carlo und die anderen Vorständler!

Vorstand und weitere Funktionsträger grüssen den scheidenden 2. Vorsitzenden Bernd Kneiser mit einem Gruppenbild
Der neu gewählte Vorstand bei der Arbeit…

Das Amt des Haus- und Gebäudewarts, das bisher auch Bernd Kneiser innehatte, wird in Zukunft von Olaf Siekmann übernommen, der es auch schon seit längerem kommissarisch wahrgenommen hat. Im Anschluss an die Wahl stellte Peter Köster den geplanten Haushalt für das nächste Vereinsjahr vor. Es wird in diesem Jahr keine Erhöhung der Beiträge geben – wahrscheinlich wird man aber aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung für das nächste Jahr eine moderate Erhöhung vornehmen müssen. Der Haushaltsvoranschlag wurde einstimmig angenommen.

Hans-Hermann Franke stellte den Antrag, dass zukünftig keine Boote mehr im OSV aufgenommen werden sollen, deren Länge über 12 Meter und deren Breite über 3,80 Meter liegt. Dem Antrag wurde mit 35 Ja-Stimmen, 13 Enthaltungen und 1 Gegenstimme entsprochen. 

Unsere Geburtstagskinder des Monats Mai waren Hans-Peter Bewig (88), Manfred Brandt (83), Bruno Kögelsberger (85), Marlene Lühmann (87) und Diedrich Webner (95). Herzlichen Glückwunsch und alles Gute! 

Der Strom des Lebens …

Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Magdalene Mahlstädt am 09. Mai 2022 verstorben ist. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Dieter. 

Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Margret Kunze am 12. Mai 2022 verstorben ist. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie. 

Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen. 

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 05/2022

Das Auslagern am Wochenende 10./11.04.2022 lief ohne größere Vorkommnisse, so wie geplant ab. Der „kleine“ Kran war kurzfristig wegen eines Defekts an der Stromleitung ausgefallen. Hier konnte Michael Harjes noch am Samstag Abhilfe schaffen, so dass der Kran am Sonntag für die Boote aus Schuppen 1 schon wieder zur Verfügung stand – vielen Dank für Deinen schnellen Einsatz!

Am 13.05.2022 findet um 19:30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Aufgrund der derzeitigen (Mitte April) Corona-Regeln gehen wir fest da-von aus, dass die Sitzung im Vereinsheim stattfindet und wir nicht auf Schuppen 4 ausweichen müssen. Ich weise nochmals daraufhin, dass zur HV nur Mitglieder eingelassen werden. Nachstehend die Tagesordnung:

1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder

2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 24.09.2021

3. Jahresbericht des Vorstandes

4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer

5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes

6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers und des Vorstandes

7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2022

8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen

9. Termine

10. Sonstiges

Nun wie angekündigt einige Informationen zu den Feierlichkeiten zum 111-jährigen Jubiläum.

Los geht’s am Freitagabend, 10.06.22. Unser Vereins-DJ Robert Meister wird uns in Schuppen 4 mit Musik versorgen. Aus dem Grillwagen von Michael werden wir verköstigt und ein Bierwagen steht auch bereit. Am Samstag, 11.06.22, folgt ein buntes Programm: Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut und eine Tombola wartet mit tollen Preisen auf die Gewinner. Eine Spaßregatta ist geplant und der Arster Musikzug wird für uns aufspielen. Es wird eine Fotobox bereitstehen, um tolle Erinnerungsfotos zu machen.

Am Nachmittag um 15:00 Uhr veranstalten wir für unsere älteren Mitglieder ein Kaffeetrinken mit Kuchenbuffet. Ulrike Siekmann hat zu diesem Anlass wieder viele Fotos ausgesucht, die wir in einer Präsentation darbieten.

Samstagabend erwarten uns in Schuppen 4 die „Hafenrocker“ – wir gehen davon aus, dass der Name Programm ist. Michael wird eine Sektbar aufstellen und auch der eine oder andere Cocktail wird von ihm angeboten. Für das leibliche Wohl gibt es ein Salatbuffet und Michael versorgt uns wieder aus seinem Grillwagen.

Am Sonntagmorgen erwartet uns zusätzlich zum Frühschoppen ein Frühstückbuffet – und dann ist Schluss.

Für das Kaffeetrinken am Samstag und das Frühstücksbuffet am Sonntag bittet Michael darum, sich in die im Vereinsheim ausliegenden Listen einzutragen. Um Schuppen 4 herzurichten, ist es notwendig, dass alle Mitglieder bis zum 14.05.2022 ihre persönlichen Sachen aus Schuppen 4 entfernen. Bitte unbedingt diesen Termin berücksichtigen – alles, was dann noch im Schuppen liegt, wird von uns entsorgt! Wer dazu noch Fragen hat, wendet sich bitte an den Schuppenwart Claas Lehmkuhl. Für die Arbeiten in Schuppen 4 (Streichen, Schmücken etc.) wer-den noch Mitglieder zum Anpacken gesucht. Es ist geplant, diese Arbeiten am 21./22.05.2022 durchzuführen. Bitte meldet euch auch hierfür frühzeitig bei Claas Lehmkuhl, damit wir planen können. Die Kontaktdaten findet ihr auf der homepage: www.osv.de.

Apropos Schmücken – zur maritimen Ausgestaltung des Schuppens suchen wir noch Mitglieder, die alte Segel loswerden wollen. Diese können gerne bei Claas oder Lüder abgegeben werden.

Last but not least: Unser Arbeitsdienstleiter Jan Auschra plant einen Kursus zur Erlangung eines Funkscheins durchzuführen. Wer Interesse hat meldet sich bitte bis Mitte Mai bei ihm – Kontaktdaten unter www.osv.de.

Unsere Geburtstagskinder des Monats April waren Klaus Hollweg (80), Magdalene Mahlstedt (86), Valentin Marquardt (70), Gerhard Meyer (87) und Helmut Röder (87) und Karl-Heinz Wolters (75). Herzlichen Glückwunsch und dass ihr alle gesund bleibt!

UPDATE – Feierabendregatten (Dienstag) – Es geht los!!!

osv_stander

Die Regattasaison kommt!

Der OSV richtet dieses Jahr, nachdem 2021 Corona zum Opfer gefallen ist, die Feierabendregatten aus.

Hier die Termine, die von der WSA bestätigt worden sind!

Alle Termine sind auch im OSV-Kalender zu finden:

1. Lauf 10.05.2022
2. Lauf 24.05.2022
3. Lauf 21.06.2022
4. Lauf 28.06.2022
5. Lauf 05.07.2022
6. Lauf 12.07.2022
7. Lauf 30.08.2022
8. Lauf 06.09.2022
Ersatztermin 13.09.2022

Start wieder um 18:30 an der Linie vor dem OSV-Hafen

_DSC2453-45
Ab Dienstag den 10.05 werden wir wieder Segeln!

Wir sehen uns auf dem Wasser!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 04/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Vor genau einem Jahr habe ich auch an einem Sonntag am PC gesessen und den Sportschip-perbericht vorbereitet. Ich hatte wie folgt angefangen …“Sonntag, 14.03.2021 – Zeit, sich an den Bericht für den Sportschipper zu machen. Allerdings gibt es, wie schon im letzten Beitrag, nichts zu berichten – passiert ja nichts.“ Dieser Satz ist heute doppelt verkehrt! Zum einen ist in den Vereinen wieder eine gewisse Normalität eingezogen, da sich die Lage um Corona entspannt hat und wir in Bezug auf unseren Sport auf eine Saison ohne einschränkende Regeln hoffen können. Das ist eine schöne Aussicht. Zum anderen ist Krieg in Europa – nicht bei uns, aber auch nicht richtig weit weg. Von Berlin ins ukrainische Lwiw, kurz hinter der polnisch/ukrainischen Grenze, sind es mit dem Auto keine 1.000 Kilometer. Dass in Europa ein Land von einem anderen europäischen Land angegriffen bzw. überfallen wird, hätte ich mir niemals vorstellen können – Zeitenwende.

Nun zu den Dingen, die den Verein betreffen – klingt zwar banal, aber das Leben geht weiter. Im letzten Sportschipper habe ich auf das Auslagern am 08/09.04.2022 und die anstehende Hauptversammlung am 13.05.2022 hingewiesen. Die Abläufe der beiden Veranstaltungen findet ihr im Bericht 03/2022 oder im Netz unter www.osv.de. Wegen der nach wie vor angespannten Lage (in Bezug auf Corona) sind zur Hauptversammlung nur Mitglieder zugelassen.

Die Ansegelfeierlichkeiten finden am Sonntag, dem 24.04.2022 statt. Es geht los um 09:00 Uhr mit einem Frühstücksbuffet, das wie das Mittagessen ab 13:30 Uhr von Michael angeboten wird. Bitte tragt euch möglichst bald in der im Bootshaus ausliegenden Liste ein, damit Michael planen kann. Gegen 10:30 Uhr gibt es die traditionelle Ansprache des ersten Vorsitzenden Lüder Grimm – und dann ab aufs Wasser.

Bereits im Bericht für den Februar hatte ich auf die Feierlichkeiten zum 111- jährigen Bestehen des OSV vom 10. bis zum 12.06.2022 hingewiesen. In der Mai-Ausgabe des Sportschippers werde ich über das Programm und den Ablauf informieren – wir haben einen Festausschuss, der sich einiges hat einfallen lassen. Ich kann euch schon heute sagen, dass es sich lohnt, mit von der Party zu sein.

Den Geburtstagskindern des Monats März Karl Bogdanski (88), Manfred Hoyer (87) und Peter-Neumann Kittler (70) einen herzlichen Glückwunsch, Gesundheit und alles Gute

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 03/2022 

Omikron hat die Corona-Infektionszahlen in diesem Winter deutlich ansteigen lassen, aber da die Hospitalisierungsrate nicht so hoch ist wie bei der Delta-Variante, wird es wahrscheinlich im März oder April zu umfangreichen Lockerungen kommen. Wir gehen deshalb davon aus, dass das Auslagern ohne Beschränkungen ablaufen wird. DieSommerliegeliste liegt im Bootshaus aus. Denkt bitte daran, euch dort einzutragen, wenn ihr einen Liegeplatz im OSV haben wollt. Am Freitag den 08.04.2022 werden die Außenlieger ab 17:00 Uhr auf den Waschplatz und die angrenzenden Bereiche verbracht. Dieser Termin ist für alle Außenlieger verbindlich und es erfolgt keine separate Einladung. Das Auslagern findet dieses Jahr am 09.04.2022 ab 08:00 Uhr (Außenlieger, Schuppen 3 und 4) statt. Schuppen 2 lagert direkt im Anschluss am Sonnabend, dem 09.04.2022 ab ca. 14:00 Uhr aus – bitte weitersagen, damit alle „Schuppen 2-Lieger“ dann auch vor Ort sind. Schuppen 1 lagert dann am Sonntag, dem 10.04.2022 aus, Beginn um 11:00 Uhr. Ich bitte alle Mitglieder darauf zu achten, dass eine Ersatzperson benannt werden muss, wenn man selber an den Auslagerterminen verhindert ist. Falls dies nicht geschieht, werden €40,– pro Stunde in Rechnung gestellt. Die Ansegelfeierlichkeiten finden am darauffolgenden Wochenende, dem 23. und 24.04.2022 statt. Nähere Informationen hierzu im nächsten Sportschipper.

Am 13.05.2022 findet um 19:30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Sollte das Vereinsheim wegen coronabedingter Regeln nichtausreichend Platz bieten, werden wir auf Schuppen 4 ausweichen. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder

2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 24.09.2021

3. Jahresbericht des Vorstandes

4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer

5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes

6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers und des Vorstandes

7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2022

8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen

9. Termine

10. Sonstiges

Unsere Geburtstagskinder des Monats Februar waren Elke Schmid (75), Max Walter (81) und Georg Wegner (86). Einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 02/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bericht.jpg

Zuerst eine Personalie: Wir haben einen neuen Arbeitsdienstleiter. Jan Auschra hat das Amt von Ralf Menger und Matthias Kemme übernommen, die aus persönlichen Gründen zurückgetreten sind. Vielen Dank für die geleistete Arbeit! Jan Auschra ist vielen Mitgliedern als versierter Fachmann für alles, was mit Bootsmotoren zu tun hat, bereits bekannt. Wir wünschen ihm für die neue Aufgabe viel Erfolg!

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung rund um Corona (die 7-Tage Inzidenz liegt lt. meiner Corona-App in Bremen derzeit bei 1.481) haben wir beschlossen, die Hauptversammlung, die für den 11.02.2022 geplant war, abzusagen. Gleiches gilt für die Kohlfahrt am 19.02.2022. Wir hoffen, dass sich die Situation im Frühjahr/Sommer wieder soweit beruhigt, dass wir die Hauptversammlung dann nachholen können.

Im Bericht für den November 2021 hatten wir darum gebeten, dass sich alle Nutzer von Schränken im Schuppen 2 in eine Liste eintragen mögen, um einen Überblick zu bekommen, welche Schränke von wem genutzt werden. Da leider immer noch Schränke nicht zuzuordnen sind, bitte ich dringend darum, dies nachzuholen. Falls es Probleme mit den Listen gibt, kann auch ein Namensschild am Schrank angebracht werden. Sollte es bis zum 01.03.2022 immer noch Schränke geben, die nicht zuzuordnen sind, werden diese geöffnet und der Inhalt entsorgt.

Nun schon einmal der Hinweis, dass das Auslagern in diesem Jahr für den 08. und 09.04.2022 geplant ist. Weitere Informationen über den Ablauf folgen. Gleiches gilt für das Anschipper-wochenende, das für den 23. und 24.04.2022 geplant ist. Die Sommerliegeliste liegt im Bootshaus aus und alle Mitglieder, die einen Sommerliegeplatz im OSV haben wollen, tragen sich bitte dort ein.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus heißt es. Deshalb schon in diesem Sportschipper der Hinweis, dass wir ein großes Fest zum 111- jährigen Bestehen des OSV veranstalten wollen. Die Feierlichkeiten sind geplant für den 10. bis 12.06.2022.

Die Geburtstagskinder des Monats Januar waren Traute Corssen (90), Karl-Heinz Hilken (88), Manfred Meier (80), Reiner Schlemermeyer (65), Heinz Schoeningh (84), Werner Steding (102) und Eduard Tölle (75). Euch allen einen ganz herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 01/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bericht.jpg

Ich eröffne das Berichtsjahr wie immer mit den besten Wünschen für ein gutes Jahr 2022. An alle Mitglieder und Freunde des OSV die Bitte, bleibt gesund und „negativ“. Ich freue mich, in diesem Bericht wieder mit diversen Terminankündigungen aufwarten zu können – jedoch stehen diese alle unter Vorbehalt der dann jeweils zu berücksichtigen aktuellen Corona-Regeln. Hier gleich der Hinweis, dass unsere Vereinsgastronomie geöffnet ist und Michael und sein Team sich über jeden Gast freuen. Es gelten die „2G-Regeln“ (geimpft oder genesen) wie in allen Bereichen der Gastronomie im Land Bremen. Es reicht nicht, einen wie auch immer bezeichneten Test vorzuweisen.

Am 11.02.2022 findet um 19:30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder
  2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 24.09.2021
  3. Jahresbericht des Vorstandes
  4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
  6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers und des Vorstandes
  7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2022
  8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen
  9. Termine
  10. Sonstiges

Ein Wochenende später, am 19.02.2022, ist es hoffentlich möglich, die traditionelle Kohlfahrt des OSV durchzuführen. Die Ausrichtung erfolgt im OSV und wo wir vorher spazieren ge-hen, wird rechtzeitig bekanntgegeben.

In diesem Jahr plant Peter Klein wieder einen Kurs zur Erlangung der Sportbootführerscheine See und Binnen durchzuführen. Der Infoabend findet am 19.01.2022 um 18:00 Uhr im OSV-Vereinsheim statt. Nach heutigem Stand gelten die 2G- Regeln.

Zu guter Letzt komme ich der Bitte von Matthias Wahl nach. Er hat die Idee eine Skat- bzw. Doppelkopfrunde ins Leben zu rufen. Er plant ein erstes Treffen potentieller Mitspieler für Dienstag, den 11.01.2022 um 19:00 Uhr im OSV-Vereinsheim. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Matthias – Tel.: 0162-1302868.

So, und nun schreibe ich endlich über das Erwachsenensegeln im OSV. Es ist mir eine Her-zensangelegenheit darüber zu berichten – nicht zuletzt deshalb, weil auch ich seit letztem Jahr ab und an dabei war. Es ist inzwischen 15 Jahre her, seit Alfred Brekau aktiv an der Ausbil-dung für das Lasersegeln der Jugend im OSV verantwortlich war. Damals wurde er von inte-ressierten Eltern angesprochen. Diese Eltern hatten die Idee, in der Zeit, in der der Nach-wuchs das Segeln übt, selber einmal auf einem Segelboot mitzufahren. Einige waren selbst schon gesegelt, hatten aber im Laufe der Jahre das regelmäßige Training vernachlässigt. Diese Idee hat Alfred nicht mehr losgelassen – zudem ließe sich ja so vielleicht das eine oder andere neue Mitglied für den Verein gewinnen. Gesagt, getan: Alfred hat das Erwachsenensegeln

erfunden und im OSV eingeführt und so den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte gelegt. Er schätzt, dass über die Jahre ca. 50 neue Mitglieder gewonnen werden konnten, von denen einige inzwischen ein eigenes Boot haben und „aktives Mitglied mit Boot“ sind. Natürlich konnte er die große Nachfrage nach kurzer Zeit nicht mehr bewältigen und hat in Willem Barghoorn (seit ca.12 Jahren dabei) einen weiteren Mitstreiter gefunden. Inzwischen sind sie zu dritt – Peter Neumann-Kittler (seit ca. 3 Jahren dabei) ist jeden Mittwoch ab 16:00 Uhr mit von der Partie, wenn es heißt, den Erwachsenen den Segelsport näher zu bringen. Bei besonders hoher Nachfrage finden sich dann schnell weitere Mithelfer. Alle Beteiligten machen diese Arbeit ehrenamtlich und stellen dafür ihre Privatboote zur Verfügung! Inzwischen haben alle miteinander so viel Spaß und Freude an der Sache, dass es jedes Jahr eine einwöchige Ausfahrt an die Schlei gibt – mit Übernachtung, täglichem Segeln und allem, was dazu gehört. Bei der letzten Ausfahrt waren 11 Personen dabei. Und weil man sich so gerne mag, trifft man sich einfach im Winter jeden zweiten Dienstag im Monat zu einem lockeren Beisammensein im OSV- Vereinsheim. Und für alle, die nun Geschmack am Erwachsenensegeln gefunden haben – auf der Internet-Seite des OSV (www.osv.de) findet ihr die Kontaktdaten von Alfred Brekau und Willem Barghoorn. Ich hoffe, dass es diese Veranstaltung im OSV noch lange geben wird – vielleicht wird dann ja auch aus mir noch ein richtiger Segler!?

Die Geburtstagskinder des Dezembers waren Lutz Christophers (70), Klaus Rademacher (70), Heinz-Erich Reitenbach (70), Heide Schierenbeck (80) und Frans Zantvoort (70). Einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Und nun noch ein besonderer Glückwunsch an die bei-den, die schon dachten, ich hätte sie vergessen. Ruth Barkemeyer (93) und Werner Siekmann (90) haben beide ein Alter erreicht, in dem ihnen längst ein eigener Satz zum Glückwunsch gebührt!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 12/2021

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bericht.jpg

Anfangen möchte ich dieses Mal mit einem Glückwunsch: Vor genau einem Jahr am 01.12.2020 hat Michael Wichmann mit seiner Frau Jeannette die Gastronomie im OSV übernommen. Auch sein Sohn Kevin ist häufig mit von der Partie, wenn es gilt, das inzwischen mitunter wieder hohe Gastaufkommen zu bewältigen. Wir sind sehr froh darüber, euch bei uns zu haben, vor allem weil wir natürlich wissen, dass es kein einfaches Jahr gewesen ist.

Den Aufräumarbeitsdienst haben wir – wie schon im letzten Jahr – auf den Samstag vor das große Auslagern gelegt. Es hat sich wieder gezeigt, dass die anstehenden Arbeiten bei Tageslicht deutlich entspannter von der Hand gehen, als es früher am Freitagnachmittag der Fall war. Wir werden dieses Vorgehen in Zukunft wohl beibehalten. Am Samstag, dem 23.10.2021, haben wir dann eingelagert. Auch an diesem Tag gab es keine größeren Probleme, was wahrscheinlich auch an der entspannten Situation in Bezug auf die nicht mehr ganz so strengen Corona-Maßnahmen lag. So konnte das Team um Michael uns wieder in der Gaststätte mit Frühstück und Mittagessen verköstigen, was natürlich alle Anwesenden sehr erfreut hat.

Auch wenn die Inzidenzwerte gerade „durch die Decke“ gehen, plant Peter Klein für das nächste Jahr wieder einen Kurs zum „Sportbootführerschein See“ durchzuführen. Abschließend kann man heute noch nicht mit Sicherheit sagen, dass es auch dazu kommen wird. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle schon einmal auf den geplanten Informationsabend am Mittwoch, dem 19.01.2022, um 18:00 Uhr hinweisen.

Diesmal ist dem Sportschipperbericht leider eine Todesanzeige beigefügt. Unser Treckerfahrer Andreas Pursche ist verstorben. Er hat die Boote, solange ich denken kann, immer sicher über das Gelände des OSV bewegt – genau genommen seit fast 40 Jahren, seitdem es im OSV einen Trecker gibt. Naturgemäß geht es beim Ein-und Auslagern durchaus hoch her, weil es immer diverse Männer gibt, die am besten wissen wie alles geht und das dann auch unbedingt kundtun müssen. Aber es gibt einen kurzen Zeitraum, in dem es ruhig ist: Immer dann, wenn Andreas den Bootswagen angepickt hatte, konnten sich alle für ein paar Minuten zurücklehnen. Jeder wusste, es gab nichts mehr zu regeln. Andreas einen Rat geben zu wollen, wie er wohl seinen Trecker zu lenken hätte – auf die Idee wäre niemand gekommen. Für mich war er immer ein Vorbild in seiner Ruhe und Verlässlichkeit. Wir werden Dich vermissen!

An dieser Stelle hatte ich vor, über das Erwachsenensegeln im OSV zu schreiben. Lieber Alfred, da ich jetzt aber schon wieder einiges zu Papier gebracht habe, verschiebe ich das auf den Januarbericht – ich melde mich beizeiten bei Dir.

So, nun ist in 24 Tagen Weihnachten und dann ist das Jahr auch bald um. Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, das wir hoffentlich dieses Jahr wieder in größeren Runden begehen können – gleiches gilt natürlich auch für Silvester (bis auf ruhig und besinnlich).

Den Geburtstagskindern des Monats November, Werner Beekmann (80), Linda Fleddermann (75) und Helmut Reiners (85) wünschen wir einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute.


… 2013 – Andreas auf seinem geliebten Traktor …


Am Freitag, dem 05.11.2021, ist unser langjähriges Mitglied Andreas Pursche verstorben. Er hat dem Verein 52 Jahre angehört. Die Ruhe und Zuverlässigkeit, mit der er die Boote beim Ein- und Auslagern mit dem Trecker sicher über das Gelände bewegt hat, wird allen Mitgliedern unvergesslich bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.           
Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen.

Begleitfahrt zum Mittelweser Mannschaftspokal 2015
…bei der Arbeit

Danke Andreas

…. der Fluss des Lebens

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 11/2021

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bericht.jpg

Dieser Bericht ist quasi ein „Doppelbericht“. Dass ich einmal in einem Sportschipperbericht über eine Hauptversammlung berichten würde, um dann gleich im Anschluss zum Absegeln überzugehen, hätte ich auch nicht gedacht.

Die Hauptversammlung, die im Februar 2021 hätte stattfinden sollen, wurde am 24.09.2021 im Bootshaus nachgeholt. Coronabedingt hatten wir um vorherige Anmeldung gebeten, um zu vermeiden, dass das Vereinsheim „überläuft“. Wir hätten bei hoher Nachfrage auf Schuppen 4 ausweichen können, was allerdings mit einem sehr hohen Aufwand verbunden gewesen wäre. Schlussendlich waren 46 Mitglieder anwesend, von denen 40 stimmberechtigt waren. Für ihre 25jährige Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Florian Gödden, Dieter Halich, Carsten Honemann, Manfred Hoyer, Jens Laßmann, Peter Meyer und Dagmar Neubert. Seit bereits 50 Jahren im Verein sind: Günter Ebel, Bodo Flintrop und Karl-Heinz Schöningh. Dirk Walter ist bereits seit 60 Jahren dabei und dieses Jahr gibt es auch wieder ein Mitglied, das dem Verein bereits seit 65 Jahren die Treue hält: Bruno Kögelsberger. Im Anschluss wurde von Peter Köster die Jahresabrechnung 2020 und der Haushaltsvoranschlag 2021 vorgelegt und erläutert. Die darauf folgende Abstimmung führte zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes durch die anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Zwei weitere Anfragen von Michael Dzinbeck und Georg Kuhmann wurden diskutiert: zum einen, wie man zukünftig gegen die Lärmbelästigung durch die Beschallung von der „Komplette Palette“ vorgehen kann. Es wurde beschlossen, den 1. Vorsitzenden des FSB zu Rate zu ziehen, um das weitere Vorgehen zu erörtern. Gleichzeitig soll Kontakt zu anderen betroffenen Vereinen und den Anwohnern aufgenommen werden, um ein gemeinsames Vorgehen abzustimmen. Zum anderen wurde die Frage aufgeworfen, ob man den Hafen mit WLAN ausstatten kann. Es kommt zu einer Diskussion darüber, ob dies überhaupt wünschenswert ist. Das Ergebnis der Diskussion ist uneinheitlich. Es soll zunächst geprüft werden, ob überhaupt eine ausreichende Bandbreite vorhanden ist und wie hoch der technische Aufwand für die Installation und Pflege sein würde. Abschließend wurde noch Jens Degner zum 1. Rechnungsführer und Oliver Borcherding zum 2. Rechnungsführer gewählt. Alfred Brekau wurde einstimmig als neues Mitglied in den Ehrenrat gewählt, da Karl-Heinz Schöningh aus gesundheitlichen Gründen sein Amt niederlegt.

Am 10./11.10.21 fand das diesjährige Absegelfest statt, das nach langer Abstinenz (das letzte Absegeln haben wir im Oktober 2019 in Eigenregie ohne Pächter durchgeführt) bei fulminantem Wetter sehr gut besucht war. Wie schon im letzten Sportschipper mitgeteilt, gab es coronabedingt keine Party am Abend – aber wer wollte bei diesen (vielleicht letzten) Sommertagen auch schon drinnen sitzen? Die Preise, derer es ja diesmal 2 zu vergeben gab, gingen an „alte Bekannte“ – die Schnitzeljagd konnte Ulrike Siekmann für sich entscheiden und der erste Platz der Aal- Regatta ging an Hans-Herrmann Franke.

Ein ganz großes Dankeschön für die erstklassige Planung und Organisation der Festivitäten geht natürlich wieder an die OSV-Eventagentur von Laura und Claas Lehmkuhl – man mag hier ja gar nicht mehr von Festausschuss sprechen. Alle, die jetzt aufmerksam gelesen haben und es noch nicht wissen, haben richtig gesehen: Laura und Claas haben am 01.10.21 geheiratet und wir wollen Ihnen noch einmal herzlich zur Hochzeit gratulieren.

Zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass Michael mit seinem Team während der gesamten Festivitäten für eine hervorragende Verköstigung aller Anwesenden gesorgt hat – auch Dir und Deinem Team noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Jetzt wird es zum Ende dieses Berichtes noch einmal profan mit einer dringenden Bitte an alle Nutzer von Schränken oder Spinden im Schuppen 2, egal ob oben oder unten. Da nicht klar ist, wer diese Schränke im Einzelnen nutzt, werden im Zuge des Aufräumarbeitsdienstes alle Schränke mit Nummern versehen. Die dazugehörige Liste hängt am Treppenausgang in Schuppen 2. Alle Nutzer von Schränken in Schuppen 2 werden gebeten, sich bis zum 01.12.21 namentlich in die Liste einzutragen. Falls es nach dem 01.12.21 noch Schränke gibt, die nicht zuzuordnen sind, wird der Inhalt entsorgt und der Schrank wird neu vergeben. Leider ist diese Maßnahme notwendig, da trotz vieler informeller Nachfragen nach wie vor nicht klar ist, wer dort einen Schrank nutzt.

Und nun, last but not least, ein Dankschön an die Jugendgruppe und auch einige Eltern: Am 06.10.21 traf man sich diesmal nicht zum Segeln, sondern um das Gelände für das Abschippern und Einlagern aufzuräumen und vorzubereiten. Im Zuge dieses Arbeitseinsatzes wurden der Spielplatz, die Rampe und der Trailerplatz um einige Schubkarren ungeliebter Pflanzen befreit. Supereinsatz!

Den Geburtstagskindern des Monats Oktober, Helga Berger (88), Juergen Erdmann (84) und Peter Meyer (82 Wolfgang Oltmann (65) und Gudrun Stenken (75) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute.