Archiv der Kategorie: News

aktuelle Themen

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 04/2020

Bevor ich den offiziell eingereichten und auch im Sportschipper gedruckten Text folgen lasse, möchte ich hier noch einmal die von den aktuellen Entwicklungen zur Corona Pandemie ausgelöste Vorstandsinformationen vom 24.03.2020 und 18.03.2020 wiederholen:

Bremen, 24.03.2020

UPDATE vom Ordnungsamt Bremen!!
AKTUELL: Das Ordnungsamt Bremen hat folgendes mitgeteilt!


Die Arbeiten an den Booten fallen unter den Begriff „Zusammenkünfte in Vereinen“ im Sinne der Ziffer 1 c) der Allgemeinverfügung und sind damit verboten. Es ist dabei unerheblich, dass die Vereinsmitglieder jeweils allein an ihren Booten arbeiten. Es genügt die Tatsache, dass die Halle für Mitglieder geöffnet und damit eine Zusammenkunft möglich ist.
Darüber hinaus wurde die Allgemeinverfügung vom 20.03.2020 noch einmal verschärft, so dass auch vor diesem Hintergrund eine  restriktive Auslegung der angeordneten Schutzmaßnahmen geboten ist!

Wir bitten um Beachtung! 
OSV – Vorstand

Aushang an den Hallen:


Bremen, 18.03.2020

Liebe Mitglieder des OSV,

die besonderen Zeiten der Corona Pandemie verlangen von uns als Gesellschaft Änderungen an unserem alltäglichen Verhalten und besondere Maßnahmen. In Bremen sind bisher erst relativ wenige Menschen am Coronavirus erkrankt und damit das auch möglichst lange so bleibt, müssen wir uns alle an Einschränkungen halten. Zurzeit sind sämtliche

Vereinsaktivitäten ausgesetzt!  
–       Das Bootshaus Wesereck ist geschlossen
–       Führerscheinkurs
–       Optitraining
–       Gemeinschaftsdienste
–       Auslagern 18. + 19.04.2020
–       Anschippern 25. + 26.04.2020

müssen wir auf unbestimmte Zeit verschieben.

Sobald die Beschränkungen bezüglich der Zusammenkünfte in Vereinen aufgehoben sind, werden wir Euch informieren, wie wir bei der Wiederaufnahme des normalen Betriebes vorgehen wollen.

Bitte informiert Euch über ggf. aktuelle Änderungen auf unserer Homepage:  www.osv.de 

Bitte bleibt gesund!
Euer Vorstand


Originaltext OSV SportSchipper 04/2020:

Dieses Mal wird’s kürzer – versprochen. Zunächst hoffe ich, dass alle MitgliederInnen des Vereins wohlauf sind und wir das Auslagern in diesem Jahr wie geplant durchführen können. Wie jedes Jahr werden am Freitag, dem 17.04.2020, ab 17:00 Uhr alle Boote der Außenlieger auf den Waschplatz und das angrenzende Gelände verbracht. Dieser Termin ist (auch wie jedes Jahr) für alle Außenlieger verbindlich und es erfolgt keine separate Einladung. Das Auslagern startet dann am Sonnabend, dem 18.04.2020, um 08:00 Uhr mit den Außenliegern und den Schuppen 3 und 4. WICHTIG: Das Auslagern von Schuppen 2 erfolgt direkt im Anschluss am Sonnabend, dem 18.04.2020, ab ca. 14:00 Uhr – bitte weitersagen, damit alle „Schuppen2-Lieger“ dann auch vor Ort sind. Schuppen 1 lagert dann am Sonntag, dem 19.04.2020 aus: Beginn um 11:00 Uhr.

Die Ansegelfeierlichkeiten sind dieses Jahr für den 26.04.2020 geplant. Ab 09:00 Uhr gibt es ein reichhaltiges Frühstück – um rechtzeitige Anmeldung bei Britta wird gebeten. Um ca. 11:00 Uhr hält Lüder Grimm seine Ansprache unter dem Flaggenmast und darauf folgend findet die gemeinsame Ausfahrt statt. Und für alle, die gerne frühzeitig wissen, wann das nächste Fest ansteht, hier schon mal der Hinweis auf den 19.06.2020. An diesem Tag soll das Hafen-Grillfest stattfinden.Alle geplanten Termine stehen unter Vorbehalt, da die Dynamik der weiteren Entwicklung des Corona-Virus nicht abzusehen ist. Falls wir kurzfristig Termine verschieben oder absagen, werden wir dies unverzüglich auf der Homepage (www.osv.de) bekanntgeben. 

Den Geburtstagskindern des Monats März: Karl Bogdanski (86), Manfred Hoyer (85) und Heinrich Schacht (65) einen herzlichen Glückwunsch, Gesundheit und alles Gute!



Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unsere Mitglieder Rosel Schneider (sie war länger als 50 Jahre Mitglied im OSV), Klaus Klüßendorf und Burkhard Daske im Februar 2020 verstorben sind. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihren Familien.
Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen.

OSV-Vorstand zu Corona

OBERWESER-SEGEL-VEREIN E.V. -VORSTAND

                                                                                                                                                             Bremen, 18.03.2020                                                 

Liebe Mitglieder des OSV,

die besonderen Zeiten der Corona Pandemie verlangen von uns als Gesellschaft Änderungen an unserem alltäglichen Verhalten und besondere Maßnahmen. In Bremen sind bisher erst relativ wenige Menschen am Coronavirus erkrankt und damit das auch möglichst lange so bleibt, müssen wir uns alle an Einschränkungen halten.

Zurzeit sind sämtliche Vereinsaktivitäten ausgesetzt! 

  • Das Bootshaus Wesereck ist geschlossen
  • Führerscheinkurs
  • Optitraining
  • Gemeinschaftsdienste
  • Auslagern 18. + 19.04.2020
  • Anschippern 25. + 26.04.2020

müssen wir auf unbestimmte Zeit verschieben

Sobald die Beschränkungen bezüglich der Zusammenkünfte in Vereinen aufgehoben sind, werden wir Euch informieren, wie wir bei der Wiederaufnahme des normalen Betriebes vorgehen wollen.

Bitte informiert Euch über ggf. aktuelle Änderungen auf unserer Homepage:  www.osv.de

Bitte bleibt gesund!

Euer Vorstand

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 03/2020

Es gibt viel zu berichten – packen wir es an: Am 02.02.2020 hat unsere neue Pächterin Frau Britta Stolle-Rasch die Neueröffnung des „OSV Bootshaus Wesereck“ gefeiert. Zwischen 150 und 200 Gäste haben an diesem Tag die Vereinsgaststätte besucht. Diese sichere Schätzung ergibt sich aus dem Geschirrverbrauch. Britta hat über 100 Suppenschüsseln, die am 02.02.2020 bei weitem nicht gereicht haben, um alle Gäste zu verköstigen – mehrfach musste die Spülmaschine angeworfen werden. Wir wünschen Dir eine erfolgreiche und gute Zeit in Deiner neuen Wirtschaft und sind froh, Dich für den OSV als Pächterin gewonnen zu haben.

Am 14.02.2020 fand die diesjährige Hauptversammlung statt. Mit 75 TeilnehmerInnen (69 stimmberechtigt und 6 unterstützend) war diese wie im letzten Jahr (78 TeilnehmerInnen) gut besucht. Mit der traditionellen Ehrung langjähriger Mitglieder wurde die Sitzung eröffnet. Seit 25 Jahren im Verein sind die Mitglieder Malte Christophers, Franz Lüninghake, Andreas Pundsack und Manfred Winter. Für die 40jährige Mitgliedschaft wurden Olliver Mildt, Dirk Oliver Richter und Werner Striepke geehrt. Seit 50 Jahren mit dem Verein verbunden sind die Mitglieder Carsten Hillmann, Andreas Pursche und Carsten Rendigs. Für seine 60jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Reiners geehrt und seit 65 Jahren Mitglied im Verein ist Hans-Jürgen Hahnenkamp. Euch allen einen herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für die langjährige Unterstützung und Mitarbeit. Im Nachgang zu den „normalen“ Ehrungen wurden dieses Jahr für ihre über das übliche Maß weit hinausgehende Unterstützung die MitgliederInnen Claas Lehmkuhl, Ulrike Siekmann sowie ihr Mann Olaf geehrt. Außerdem wurde Peter Klein, dafür geehrt, dass er seit langer Zeit (ob es mehr als 10 Jahre sind?) für die Ausbildung zum Sportbootführerschein See verantwortlich zeichnet – sowie auch Alfred Brekau und Willem Barghorn, die sich mit viel Herzblut für das Erwachsenensegeln einsetzen. Euch allen vielen Dank für das Engagement. Einer war leider nicht vor Ort, den wir für sein Engagement gerne ehren wollten – Hans-Dieter Viebrock, der mehrere Jahre unsere Opti-Kinder betreut hat und nun aus beruflichen Gründen sein Amt niedergelegt hat. Seine Nachfolge wird Claas Lehmkuhl antreten. Allen hier nicht genannten HelferInnen, deren Einsatz nicht geschmälert werden soll, auch noch einmal einen herzlichen Dank der Vorstandsmitglieder. Im Anschluss an die Jahresberichte wurde nach einer kurzen Erläuterung der Kassenprüfung durch den ersten Kassenprüfer Carsten Jungclaussen die Entlastung des Vorstands für das Jahr 2019 beschlossen – einstimmig. Nachdem Carsten Jungclaussen das Amt des ersten Kassenprüfers an seinen Kollegen Dennis Rother abgibt, wurde Jens Degner einstimmig zum neuen zweiten Kassenprüfer gewählt. Über vorliegende Anträge wurde konstruktiv diskutiert.

Eigentlich wäre die Hauptversammlung an dieser Stelle zu Ende gewesen – aber weit gefehlt. Ralf Menger stellte nämlich noch einige, durchaus nachhaltige Veränderungen bei der Organisation des Arbeitsdienstes vor, der in Zukunft nicht mehr Arbeitsdienst sondern „Gemeinschaftsarbeit“ heißen wird. Falls es Fragen zu den beschriebenen Veränderungen gibt, sendet diese bitte per Mail an folgende Adresse: arbeitsdienstleiter@osv.de.

1. Die Verteilung der Gemeinschaftsarbeiten soll optimiert werden. Wir bitten deshalb jedes Mitglied, seine persönliche Kompetenz an arbeitsdienstleiter@osv.de zu mailen. Es soll versucht werden, Mitglieder entsprechend ihrer Fähigkeiten einzusetzen und somit einen reibungsloseren Ablauf der Gemeinschaftsarbeiten zu erreichen.

2. Da die allgemeine Pflege der gesamten Anlage durch einzelne Personen nicht zu bewerkstelligen ist, haben wir für 2020 einen wöchentlichen Arbeitseinsatz zur Garten- und Gelände-pflege geplant. Dieser Einsatz soll jeden Mittwochnachmittag stattfinden (von der 18. bis zur 40. KW). Zur Organisation liegt im Bootshaus (Konsole zum Buffettraum) eine grüne Mappe aus. Pro KW sind 4 Personen vorgesehen. Bitte tragt euch bei freien Terminen ein und vermerkt die erledigten Arbeiten im Anhang, damit die „nächste Woche“ informiert ist, was gemacht wurde. Es ist ein Zeitaufwand von 2 bis 3 Stunden vorgesehen.

3. Neben der gewohnten Gemeinschaftsarbeit, gibt es in 2020 eine Reihe von Projekten, zu deren Abarbeitung sich Mitglieder freiwillig melden können. Diese Projekte sind ebenfalls in der bereits erwähnten grünen Mappe zu finden. Bei Interesse kann sich dort jeder eintragen. Diese Projekte werden dann durch die Mitglieder selbst organisiert und umgesetzt. Es gibt eine Zeitvorgabe, bis wann das Projekt beendet sein sollte – alles andere ist frei bestimmbar. Bei Übernahme eines Projektes wird gebeten, eine Mail an arbeitsdienstleiter@osv.de zu sen-den. Sollte es weitere Vorschläge zu möglichen neuen Projekten geben, wäre es toll, wenn diese ebenfalls in die Mappe eingetragen werden.

4. Neben allem Neuen, bleibt es bei der gewohnten Gemeinschaftsarbeit weiterhin bei der Einladung per Mail und dem Aushang im Bootshaus. Zur besseren Vorbereitung und Planung einer anstehenden Gemeinschaftsarbeit wird darum gebeten, den Erhalt der Einladung unbedingt kurz zu bestätigen.

So – und zu guter Letzt nun noch die Erwähnung einer wirklich gelungenen Kohlfahrt 2020. Bei frühlingshaften Temperaturen und zeitweiligem Sonnenschein ging es am 15.02.2020 – also gefühlt für einige direkt nach der Hauptversammlung – vom Franziuseck am Werdersee entlang zur Vereinsgaststätte. Hier wurden die 64 (neuer Rekord!) TeilnehmerInnen von Britta und ihrem Team bereits erwartet und mit einem Kohlbuffet verwöhnt. Dass der neue Kohlkönig Carsten Hillmann zuvor persönlich von der gesamten TeilnehmerInnengemeinschaft zuhause abgeholt worden war, dürfte auch eine Premiere gewesen sein – allerdings führte der Weg auch direkt bei ihm zuhause vorbei. Wir gratulieren herzlich und wünschen Dir eine an-genehme Regentschaft!

Ab sofort liegt die Sommerliegeliste im Bootshaus aus, in die sich alle Mitglieder eintragen müssen, die einen Sommerliegeplatz im OSV haben wollen. Das Auslagern findet dieses Jahr am 18.04. und 19.04.2020 statt. Die genauen Zeiten, wann welcher Schuppen auslagert wird, werden im Bericht April veröffentlicht.
Unsere Geburtstagskinder des Monats Februar waren Angela Rentzow (70), Friedrich Schmidt (75) und Georg Wegner (84). Einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 02/2020

Diesmal fange ich an, womit ich sonst aufhöre – und das aus gutem, nein, aus sehr gutem Grund: Wir gratulieren ganz herzlich dem Vereinsmitglied Werner Steding zum 100. Geburtstag. Am 02.01.1920 geboren, trat er dem Verein am 12.12.1948 bei und ist somit auch schon seit mehr als 70 Jahren Mitglied im OSV. Wie wir erfahren haben, erfreut er sich guter Gesundheit und wir wünschen ihm auf diesem Weg alles Gute!

Und jetzt gleich die nächste positive Nachricht: Am 02.02.2020 wird Frau Britta Stolle-Rasch ab 11.00 Uhr die Gastronomie im OSV eröffnen. Sie lädt alle Mitglieder und Freunde des Vereins ein, sie an diesem Tag bei einem Freigetränk und einer kleinen kostenfreien Mahlzeit persönlich kennen zulernen und freut sich über zahlreiche Gäste.

Am Freitag, dem 14.02.2020 findet um 19.30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder
  2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 15.02.2019
  3. Jahresbericht des Vorstandes
  4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
  6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers
  7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2020
  8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen
  9. Termine
  10. Sonstiges

Am 15.02.2020 findet die diesjährige Kohlfahrt statt. Wir treffen uns um 15.00 Uhr am Franziuseck (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt). Von dort geht es dann bei einem gemütlichen Spaziergang mit guter Marschverpflegung zum OSV, wo wir um ca. 18.00 Uhr von Britta mit Kohl und allem, was dazugehört, verköstigt werden. Pro Person entstehen Kosten in Höhe von 26,– Euro. Claas Lehmkuhl bittet den Betrag bis zum 08.02.2020 auf sein Konto bei der Sparkasse Bremen zu überweisen – IBAN: DE15 2905 0101 0010 8209 91. Bitte tragt euch verbindlich bis zum 01.02.2020 in die am Schwarzen Brett hängende Liste ein, oder meldet euch per E-Mail bei ihm an: claas.lehmkuhl@googlemail.com.

Die weiteren Geburtstagskinder des Monats Januar waren Traute Corssen (88), Hans-Hermann Franke (70), Karl-Heinz Hilken (86) und Heinz Schoeningh (82). Auch euch allen natürlich einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

OSV Kohlfahrt 2020

Moin Liebe VereinskameradInnen

Es ist wieder soweit!!

Unsere Kohlfahrt steht ins Haus. Aus besonderem Anlass, der Anfang unserer neuen Pächterin Britta Stolle Rasch, findet die diesjährige Kohlfahrt wieder in unserem Vereinsheim statt.

Am 15.02.2020 wird Britta uns mit leckerem Kohl-satt-Menü verköstigen.

Treffen werden wir uns um 15 Uhr am Franziuseck (beim alten Wasser-und-Schiffersamt). Von dort aus geht es in den OSV.
Für Marschverpflegung wird natürlich gesorgt.
Die Kohlfahrt wird 26€ kosten. Bitte überweist mir den fälligen Betrag bis zum 08.02.2020 auf das untenstehende Konto.

Bitte tragt euch verbindlich bis zum 01.02.2020 in die am Schwarzen Brett hängende Liste ein oder meldet euch bei mir per E-Mail: claas.lehmkuhl(a)googlemail.com.
Oder per WhatsApp, SMS oder Anruf (meistens Mailbox ;-): 015121110068.

Auf ein schönes Fest eurer Festwart,
Claas Lehmkuhl

IBAN: DE15 2905 0101 0010 820991

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 01/2020

Aus gutem Grund befasse ich mich im ersten Beitrag für den Sportschipper im Jahr 2020 noch einmal mit dem letzten Jahr. Am 01.12.2019 – also dem ersten Advent – fand das Adventskaffeetrinken im OSV-Vereinsheim statt. Leider konnte ich nicht dabei sein, als ca. 75 Gäste die Vorweihnachtszeit eingeläutet haben – es gab auch Beteiligte, die den Begriff „den Saal gerockt“ für angebrachter halten. Neben den geladenen Senioren des Vereins haben diesmal auch viele jüngere Mitglieder mitgemacht. Ein ganz großes Dankeschön für die Organisation und Durchführung geht an Ulrike Siekmann und Claas Lehmkuhl. Die Arbeit, die in der Vorbereitung eines solchen Events steckt, können sich Unbeteiligte oft nicht vorstellen – und das Ganze dann auch noch vor dem Hintergrund, dass die neue Pächterin ja noch nicht vor Ort ist! Somit hier gleich die erste wichtige Information zum neuen Jahr: Geplant ist, dass Frau Britta Stolle-Rasch die Gastronomie im Vereinsheim zum 01.02.2020 übernimmt. Wir hoffen, dass bis dahin alle Renovierungs- und Umbauarbeiten erledigt sind. Hier auch noch einmal ein dickes Dankeschön an Olaf Siekmann, Matthias Kemme, Ralf Menger und „last but not least“ Lüder Grimm, die mit massivem Arbeitseinsatz in der Vorweihnachtszeit versuchen, alles noch auf die Reihe zu bekommen.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Kurs zum „Sportbootführerschein See“, der von Peter Klein durchgeführt wird und im OSV stattfindet. Alle Interessierten treffen sich zur ersten Info-Veranstaltung am Mittwoch, dem 15.01.2020, um 18.00 Uhr im Vereinsheim.

Am Freitag, dem 14.02.2020 findet um 19.30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder
2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 15.02.2019
3. Jahresbericht des Vorstandes
4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer
5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers
7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2020
8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen
9. Termine
10. Sonstiges

Am 15.02.2020 geht es dann gleich weiter mit der traditionellen Kohlfahrt des OSV. Den Termin bitte schon in den Kalender eintragen. Über den Ablauf und den Veranstaltungsort informiere ich am 01.02.2020 im nächsten Sportschipper.

Die Geburtstagskinder des Dezembers waren Ruth Barkemeyer (91), Dirk Walter (75) und Werner Siekmann (88). Einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 12/2019

Kaum zu glauben, aber das Jahr ist schon wieder um und ich schreibe den letzten Bericht für 2019. Im November ist, wegen der im Moment noch verwaisten Vereinsgastronomie, das Heringsessen ausgefallen. Hierbei liegt die Betonung jedoch auf „noch“, denn wir haben eine neue Pächterin gefunden. Näheres, wie z. B. der Eröffnungstermin, dann im ersten Bericht 2020. Dass wir zum Aufräumarbeitsdienst und zum Einlagern trotz geschlossener Vereinsgaststätte so gut verköstigt wurden, ist Ulrike Siekmann und Laura Focke zu verdanken. Sie und Ihre Helferinnen haben sich darum gekümmert, dass alle anwesenden Mitglieder stets mit Kaffee, belegten Brötchen, Bockwürsten und einer Gulaschsuppe versorgt wurden. Vielen Dank an euch für die tolle Unterstützung – und einen herzlichen Gruß auch an die Mutter von Ulrike und Dank für ihre Unterstützung.

Der Aufräumarbeitsdienst und auch das Einlagern sind wieder einmal weitestgehend ohne Probleme abgelaufen. Leider ist am Hafentrailer von Peter Winters auf dem Weg vom Waschplatz auf seinen Stellplatz ein Radlager gebrochen und das Rad hat sich vom Trailer gelöst. Da es sich um eines der schwersten Boote des Vereins handelt, hat es einige Zeit in Anspruch genommen, bis die „Kiki“ dann auf ihrem Platz stand. Schön zu beobachten war der Enthusiasmus der vielen Helfer, die mit guten Ideen und Tatkraft dazu beigetragen haben, das Schiff auf seinen Stellplatz zu befördern – eine richtig tolle Gemeinschaftsaktion. Apropos Gemeinschaftsaktion: Einige Mitglieder haben immer noch nicht verstanden, dass beim Aufräumarbeitsdienst und Ein- und Auslagern alle betroffenen Mitglieder von Anfang bis Ende dabei sind. Die Regel, dass ich nach Hause gehen kann, wenn mein Schuppen verschlossen ist, gilt schon länger nicht mehr. Und auch dies noch einmal zur Erinnerung: Aufräumarbeitsdienst und Ein- und Auslagern sind keine nachholbaren Arbeitsdienste – wer nicht anwesend ist, stellt eine Ersatzperson oder muss zahlen.

Ab Januar 2020 bietet Peter Klein wieder einen Kurs zum „Sportbootführerschein See“ an, der mit dem Infoabend am Mittwoch, dem 15.01.2020, um 18.00 Uhr im Vereinsheim beginnt.

Der Vorstand des OSV wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Den Geburtstagskindern des Monats November, Dieter Mildt (82), Helmut Reiners (83) und Heinz-Dieter Trappe (65) wünschen wir einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute.

Abschippen und Aalregatta 2019

13.10.2019

Am Sonntag den fand ab 10:00 Uhr die traditionellen Ansprache des Vorsitzenden Lüder Grimm am Flaggenmast statt.

Lüder betonte, dass das  Abschipperfest am Vorabend, das erste Mal komplett ohne Pächter alleine auf die Beine gestellt, ein voller Erfolg war.


Lüder am Flaggenmast

Bei besserem Wetter als erwartet, wurde anschließend der neue Pirat für die Jugend auf den Namen „arrow“ getauft.

Die Bootstaufe hätte nicht später sein dürfen, da der Pirat im Anschluss gleich von Mia Kemme und Neele Menger im Rahmen der Aalregatta genutzt wurde. 17 Boote waren am Start; Platz 1 holte sich Olaf Siekmann gefolgt von Hans Hermann Franke und Ralf Menger – die beiden jungen Frauen im frisch getauften Piraten kamen übrigens aus dem Stehgreif auf Platz 8 von 17 gestarteten Booten!

Die vom OSV gesponserten 120 Bratwürste waren schnell vom Grill verschwunden – offensichtlich war der Appetit aber längst nicht gestillt, weshalb auch die 5 Torten ruckzuck ausverkauft waren. Zu guter Letzt sei erwähnt, dass es zu einer maßgeblichen Spende für die Jugend kam – herzlichen Dank!
























Aalregatta 2019

Webmaster Carsten

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 11/2019

Ganz sicher bin ich mir nicht – aber ich glaube, dass wir im OSV (zumindest seitdem ich Mitglied bin, also über 20 Jahre) noch keine Abschipperparty hatten, die nicht von einem Pächter ausgerichtet wurde. Insofern hatten wir am 12.10.19 eine Premiere. Claas Lehmkuhl hat mit seiner „Truppe“ eine Feier ausgerichtet, an die wir uns immer gerne erinnern werden. Es war einfach alles gelungen: die festliche Gestaltung des Vereinsheims, die ansprechende Darbietung des leckeren Buffets und die Buchung eines DJ’s, der stets auf die Wünsche des Publikums eingegangen ist und somit für eine immer gut besuchte Tanzfläche sorgte. Ein ganz dickes Dankeschön!! Und hier nun noch einmal die Namen aller Beteiligten, die mit vollem Einsatz dazu beigetragen haben, dass es ein ganz toller Abend wurde: Claas Lehmkuhl, Carlo Harjes mit seiner Marion, Mia, Judith und Matthias Kemme, Neele, Michaela, Niklas und Ralf Menger, Michael Dzinbek, Bärbel Kuhlmann, Mathias Wahl, Jan Auschra, Enno Grimm, Ulrike und Dieter Trappe und last but not least Ulrike Siekmann. Alle, die nicht mitfeiern konnten, sind vielleicht dadurch getröstet, dass die Veranstaltung quasi ausgebucht war.

Am Sonntag ging es ab 10:00 Uhr weiter mit der traditionellen Ansprache des Vorsitzenden Lüder Grimm am Flaggenmast. Bei besserem Wetter als erwartet wurde anschließend der neue Pirat für die Jugend auf den Namen „arrow“ getauft. Die Bootstaufe hätte nicht später sein dürfen, da der Pirat im Anschluss gleich von Mia Kemme und Neele Menger im Rahmen der Aalregatta genutzt wurde. 17 Boote waren am Start; Platz 1 holte sich Olaf Siekmann gefolgt von Hans Hermann Franke und Ralf Menger – die beiden jungen Frauen im frisch getauften Piraten kamen übrigens aus dem Stehgreif auf Platz 8 von 17 gestarteten Booten! Die vom OSV gesponserten 120 Bratwürste waren schnell vom Grill verschwunden – offensichtlich war der Appetit aber längst nicht gestillt, weshalb auch die 5 Torten ruckzuck ausverkauft waren. Zu guter Letzt sei erwähnt, dass es zu einer maßgeblichen Spende für die Jugend kam – herzlichen Dank!

Am 16.11.19 findet im Vereinsheim der angekündigte Ersthelferkurs statt. Start ist um 09:00 Uhr und es ist von einer Dauer von 5 Stunden auszugehen. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 20,- Euro und sind vor Ort zu entrichten. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 12 Personen, die maximale Anzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die verbindliche Anmeldung bitte ich bis zum 11.11.19 an folgende Email zu senden: osv-ersthelfer@gmx.de.

Ob es in diesem Jahr ein Heringsessen im Vereinsheim gibt, stand bis Redaktionsschluss noch nicht fest. Hier bitte die Aushänge im Vereinsheim und die Informationen auf www.osv.de beachten.

Den Geburtstagskindern des Monats Oktober, Helga Berger (86), Juergen Erdmann (82) und Peter Meyer (80) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute.


Mit großem Bedauern haben wir erfahren, dass unser Mitglied Rolf Henneberg im September 2019 verstorben ist. Er war über sechzig Jahre Mitglied im OSV. Wir werden ihn stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen.


 

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 10/2019

Wie schon im letzten Sportschipper angedeutet, wird das Abschippern dieses Jahr in „Eigenregie“ ohne neue Pächter organisiert. Am 12.10.19 geht es um 19:00 Uhr im Vereinsheim los: Es wird ein kalt/warmes Buffet gereicht, das uns von einem Caterer geliefert wird. Getränke werden auf Kommissionsbasis umfangreich vorhanden sein und für die Musik sorgt diesmal ein DJ, der auf Geburtstagsfeiern im OSV schon für lange Tanzabende gesorgt hat. Pro Person entstehen Kosten in Höhe von € 35,– einschl. der Getränke. Die Anmeldung erfolgt diesmal über einen Aushang am schwarzen Brett, da das Vereinsheim geschlossen ist. Weitere Informationen, z.B. wie bezahlt werden soll, werden per Aushang oder im Internet bekanntgegeben. Bei Fragen könnt ihr euch natürlich auch direkt an unseren Festwart Claas Lehmkuhl wenden – Kontaktdaten im Internet. Am Sonntag, 13.10.19, steht um 10:00 Uhr die Ansprache am Flaggenmast auf dem Programm, gefolgt von der traditionellen Aal-Regatta. Anschließend ist geplant, den Grill anzuheizen und Bratwurst zur Spende für die Jugendarbeit anzubieten.

Jetzt noch einmal alle Informationen zum diesjährigen EINLAGERN. Der allgemeine Aufräumarbeitsdienst, der für alle Mitglieder verpflichtend ist, deren Boot im OSV eingelagert wird, findet am 18.10.19 statt, Beginn 17.00 Uhr. Bitte denkt daran, eine Ersatzperson zu stellen, falls ihr selber nicht könnt, weil die Stunden ansonsten berechnet werden. NACHDEM alle Trailer aus dem Außenlager und Schuppen 3 auf den Waschplatz und die Parkfläche vor Schuppen 4 verbracht worden sind, wird Schuppen 2 eingelagert. Auch hier gilt das Prinzip, dass alle anwesenden Mitglieder mit anpacken und der Aufräumarbeitsdienst erst beendet ist, wenn Schuppen 2 eingelagert hat. Schuppen 1 lagert am Freitag, den 25.10.19 ab 16:00 Uhr ein. Schuppen 3 und 4 sowie die Außenlieger lagern am Sonnabend, den 26.10.19 ein, Beginn 8:00 Uhr für alle – egal ob jemand in Schuppen 3, 4 oder im Außenlager einlagert. Auch das Einlagern ist für alle Beteiligten erst dann beendet, wenn alle Arbeiten erledigt sind. Hier gilt ebenfalls das Prinzip, eine Ersatzperson zu stellen, wenn man selbst verhindert ist. Alle im Verein eingelagerten Boote müssen mit einem Feuerlöscher ausgerüstet sein, der frei zugänglich neben dem Boot stehen muss.

Bzgl. des Matjesessens am 22.11.19 im OSV wird es einen Aushang geben. Ob es überhaupt stattfinden kann und wie es dann organisiert wird, müssen wir noch klären. Außerdem ist vorgesehen, im November einen Ersthelferkurs im OSV anzubieten. Der Kurs hat einen Umfang von 5 Stunden; die Durchführung erfolgt durch den ASB. Pro Person werden 20 € Kursgebühr fällig. Den genauen Termin werden wir per Aushang und auf unserer Homepage www.osv.de bekanntgeben. Vielen Dank an Heike Winter für die Koordination mit dem ASB.

Allen Geburtstagskindern des Septembers einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Diesmal dabei: Alfred Brekau (70), Wolfgang Dahms (70), Lothar Mitteldorf (83), Hans-Jürgen Roth (82), Christian-Peter Schreyer (65) und Franz Thurm-Meyer (86).