Archiv der Kategorie: News

aktuelle Themen

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 02/2023

Im letzten Jahr mussten wir die Hauptversammlung und die Kohlfahrt wegen der seinerzeit geltenden Corona-Regeln zunächst ausfallen lassen. Inzwischen kann ich mich schon kaum noch an die aufwendigen Maßnahmen erinnern, die wir mitunter getroffen haben, um das Vereinsleben halbwegs aufrecht zu erhalten. Dieses Jahr geht aber wieder alles seinen gewohnten Lauf – zum Glück.

Am Freitag, dem 10.02.2023, findet um 19:30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversamm-lung im OSV-Vereinsheim statt. Nachstehend noch einmal die Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder
  2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 13.05.2022
  3. Jahresbericht des Vorstandes
  4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
  6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers
  7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Ver-pflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2023
  8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Sat-zung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen
  9. Termine
  10. Sonstiges

Die OSV-Kohlfahrt findet am 18.02.2023 statt. Wir treffen uns um 15:00 Uhr am Franziuseck und wollen dann gemütlich zum OSV spazieren – natürlich mit der notwendigen Marschver-pflegung ausgestattet. Hierfür bittet Claas Lehmkuhl um Überweisung des Betrags von € 5,00 auf sein Konto bei der SPK-Bremen, IBAN: DE15 2905 0101 0010 8209 91. Bitte überweist nur diesen Betrag an Claas; das Kohlessen(€ 29,50) und die Getränke, werden am 18.02. di-rekt mit Michael im OSV abgerechnet. Bei Fragen erreicht ihr Claas per email: festausschuss@osv.de

Jetzt noch ein Hinweis in Bezug auf die Nutzung des Krans im OSV. Bitte meldet euch bei einem der drei Verantwortlichen für den Kran (Hans-Hermann Franke, Klaus Rademacher oder Hartmut Reiß) mit etwas Vorlauf. Die „3 vom Kran“ sind gerne behilflich, aber mitunter ist die von einigen Mitgliedern erwartete Spontanität (…kann ich morgen früh mal eben kra-nen) schon herausfordernd.


Die Geburtstagskinder des Monats Januar waren Traute Corssen (91), Karl-Heinz Hilken (89), Hasso von Lienen (80), Manfred Meier (81) und Heinz Schoeningh (85). Euch allen einen ganz herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 01/2023

…und los geht’s ins Jahr 2023. Ich wünsche allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein gutes Jahr 2023 und beginne diesmal mit einer kleinen Geschichtsstunde: Im letzten Sportschipper (12/2022) wurde von der Redaktion auf Seite 2 ein kurzer Abriss über die Geschichte der Vereinszeitschrift (früher „Wassersport auf Jade und Weser“) gegeben. Dort heißt es im 6. Absatz:…Wie lange der „Wassersport auf Jade und Weser“ erschienen ist, ist nicht bekannt. Vermutlich wurde sein Erscheinen während des 2. Weltkrieges eingestellt. Ebenso im Dunkeln liegt das genaue Wiederaufleben dieser Zeitschrift unter dem neuen Namen „Sportschipper“. Unser ehemaliger, langjähriger Schriftführer, Harry Kluge, hat sich auf die Suche gemacht und recherchiert: Der letzte „Wassersport auf Jade und Weser“ erschien im Oktober 1955,gefolgt vom ersten Sportschipper im November 1955. Und damit nicht genug – Harry hat auch noch alle Ausgaben des „Wassersport auf Jade und Weser“ von 1953 bis 1955! Ende der Geschichtsstunde. Und nun gleich weiter mit den Terminen, die im Hier und Jetzt auf uns warten – also in 2023. Nachstehende Liste soll eine Orientierung geben, so dass man sich frühzeitig auf die Ereignisse im Verein einstellen kann. Die einzelnen Termine werden natürlich in den jeweiligen Sportschipper berichten noch näher erläutert.

Für das Vereinsjahr 2023 wurden folgende Termine festgelegt:​
Freitag​     10.02.2023​   19.30 Uhr​   Jahreshauptversammlung
Samstag​  18.02.2023   ​15.00 Uhr   ​Kohlfahrt
Freitag​     14.04.2023​   17.00 Uhr   ​Außenlieger auf Waschplatz
Samstag​  15.04.2023​   08.00 Uhr   ​Auslagern Schuppen 3, 4 und Außenlieger
Sonntag​   16.04.2023   ​10.00 Uhr   ​Auslagern Schuppen 1
Sonntag​   16.04.2023​   14.00 Uhr​   Auslagern Schuppen 2 oben und unten
Samstag   ​22.04.2023​   18.00 Uhr​   Anschipperfest
Sonntag   23.04.2023   ​10.00 Uhr​   Anschippern, Ansprache am Flaggenmast
Freitag​     30.06.2023​   15.00 Uhr   ​Hafenfest
Samstag​  07.10.2023​   18.00 Uhr​   Abschipperfest
Sonntag   ​08.10.2023​   10.00 Uhr​   Abschippern, Ansprache am Flaggenmast
Samstag ​ 14.10.2023​   09.00 Uhr​   Aufräumarbeitsdienst
Samstag​  14.10.2023   ​12.00 Uhr​   Einlagern Schuppen 2 oben und unten
Freitag​     20.10.2023​   15.00 Uhr   ​Einlagern Schuppen 1
Samstag ​ 21.10.2023​   08.00 Uhr​   Einlagern Schuppen 3, 4 und Außenlieger
Freitag​     17.11.2023​   18.00 Uhr​   Matjesessen
Sonntag​ 10.12.2023​   15:30 Uhr​   Adventskaffeetrinken im OSV- Vereinsheim

Alle Termine auch unter: https://www.osv.de/events/

Und nun zum allerersten Termin im neuen Jahr – auch wenn er nur wenige Vereinsmitglieder direkt betrifft: Peter Klein plant wieder einen Kurs zur Erlangung der Sportbootführerscheine See und Binnen durchzuführen. Der Infoabend findet am Montag, dem 23.01.2023, um 18:00 Uhr im OSV-Vereinsheim statt.

Am Freitag, dem 10.02.2023, findet um 19:30 Uhr die diesjährige ordentliche Hauptversammlung im OSV-Vereinsheim statt. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung und Ehrung verdienter Mitglieder
  2. Verlesung des Protokolls der Hauptversammlung vom 13.05.2022
  3. Jahresbericht des Vorstandes
  4. Bericht des Rechnungsführers und der Rechnungsprüfer
  5. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
  6. Wahl des 2. Rechnungsprüfers
  7. Haushaltsvoranschlag und Festsetzung der Beiträge und sonstigen finanziellen Verpflichtungen der Mitglieder für das Haushaltsjahr 2023
  8. Anträge die – sofern sie keiner längeren Vorbereitung bedürfen – dem Vorstand lt. Satzung spätestens 7 Tage vor der Hauptversammlung vorliegen müssen
  9. Termine
  10. Sonstiges

Für Samstag, den 18.02.2023, ist die Kohlfahrt des OSV (Das Programm findet ihr hier auf der Startseite) . Die Ausrichtung erfolgt im OSV und wo wir uns vorher rumtreiben um den Appetit anzuregen, wird rechtzeitig bekanntgegeben.


Die Geburtstagskinder des Dezembers waren Ruth Barkemeyer (94), Heide Schierenbeck (81) und Werner Siekmann (91). Einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute! 

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 12/2022

So, nun währt die gute Zusammenarbeit schon 2 Jahre lang: Am 01.12.2020 hat Michael Wichmann mit seiner Frau Jeannette die Gastronomie im OSV übernommen. Inzwischen hat er sehr gut zu tun. Jenny und ihr Bruder Kevin sind oft und gerne mit von der Partie, wenn es heißt den Laden am Laufen zu halten. Der Außenbereich ist vergrößert worden und es hat sich herumgesprochen, dass sowohl das Essen à la carte, als auch das vielseitige Kuchenbuffet „nicht zu verachten“ sind. Zuletzt hat es sich wieder bei der vom Chef persönlich angerichteten Martinsgans gezeigt – ausverkauftes Haus. Selbst Gäste, die eigentlich immer „ein Haar in der Suppe“ finden, waren diesmal voll des Lobes ob der rundum gelungenen Verköstigung! 

Das Einlagern ging dieses Jahr wieder ohne gravierende Probleme über die Bühne. Leider hat der Aufruf, sich um den Trailer zu kümmern, nicht bei allen Mitgliedern verfangen. Im Vorstand denken wir zur Zeit über Möglichkeiten nach, wie wir sicherstellen können, dass es keine Verzögerungen mehr beim Ein- und Auslagern gibt, die auf schlecht gepflegte Trailer zurückzuführen sind. 

Jetzt gibt es noch kurz etwas zum sogen. Magazin zu sagen: Die beiden Mitglieder, die sich dankenswerterweise um das Magazin kümmern, sind Michael Dzinbek und Georg Kuhlmann. Sie halten dort alles in Schuss, so dass das Werkzeug und das weitere Equipment im Rahmen von Arbeitsdiensten und anderen Maßnahmen stets nutzbar sind. Wir möchten uns herzlichst bei den beiden bedanken, dass sie diese Aufgabe übernommen haben! In diesem Zusammenhang möchten wir darauf hinweisen, dass es im OSV keinen Werkzeugverleih gibt. Das im Magazin gelagerte Werkzeug ist ausschließlich zur Instandhaltung und Pflege der vereinseigenen Anlagen und Maschinen vorgesehen.  

Auch für das nächste Jahr plant Peter Klein wieder einen Kurs zum „Sportbootführerschein See“ durchzuführen. Der Informationsabend findet statt am 23.01.2023 um 18:00 Uhr im Vereinsheim des OSV. 

Last but not least: Die Arbeiten zur Sanierung der Rampe (Auffahrt vom Waschplatz zu den Schuppen 1, 2 und 3) haben begonnen und gehen planmäßig voran. Besonders unsere Treckerfahrer werden sich wahrscheinlich zum nächsten Auslagern freuen, wenn sie nicht mehr im Slalom zum Waschplatz fahren müssen. 

So, nun ist das Jahr quasi vorbei und der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden des Vereins ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr – diesmal kann man ja wieder richtig feiern!  

Den Geburtstagskindern des Monats November, Werner Beekmann (81), Gerhild Franke (65) und Helmut Reiners (86) gratulieren wir herzlichst und wünschen euch alles Gute. 

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 11/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

November – auch ein Synonym für „die Saison ist zu Ende“! Ich habe von der Redaktion des Sportschippers einen kleinen Aufschub bekommen, um noch kurz über den Aufräumarbeitsdienst zu berichten – vielen Dank! Es ist immer wieder gut, wenn es in Bezug auf einen solchen Arbeitstermin nichts Besonderes zu berichten gibt. Das bedeutet nämlich, dass alle Trailer an ihren Plätzen stehen, alle Boote, die in Schuppen 2 gehören, eingelagert sind und es keine großen Probleme oder gar unfallbedingte Verletzungen gegeben hat. Leider gab es natürlich wie immer kleinere Probleme: Boote, auf denen noch die Masten stehen und deren Eigner weder vor Ort waren, noch sich abgemeldet haben. Trailer, von denen keiner weiß, wem sie gehören, oder für welches Boot sie auf dem Gelände stehen…und, und, und.

Wie viele Personen braucht es um einen Piraten aus dem Wasser zu holen …

Wir, vom Vorstand, sind von dieser Welt und wissen, es gibt immer Gründe, weshalb so etwas passiert. Wichtig ist aber, dass man mit den Verantwortlichen im Verein darüber spricht – und wenn es erst am Abend vor dem Arbeitstermin passiert!

Lüder bei seiner jährlichen „Rede am Flaggenmast“

Die Party zum Absegeln war nicht so gut besucht. Ungefähr 30 Personen haben sich dennoch einen schönen Abend gemacht. Falls es in der Mitgliedschaft Ideen gibt, was man in Zukunft anders gestalten sollte, lasst es uns wissen. Auch Laura und Claas freuen sich über Anregungen und Mithilfe bei der Ausgestaltung solcher Termine.

Am Sonntag war das Absegeln selbst gut besucht. Etwa 20 Boote wetteiferten um die Plätze bei der Aalregatta – am Ende hatte Carsten Jungclaussen die Nase vorn, gefolgt von Olaf Siekmann. (Weitere Bilder finden sich hier in der Absegeln 2022 Galerie)

Startvorbereitungen
Einige fahren noch vor dem Wind, andere sind schon wieder auf der Kreuz…
Regattaleitung bei der Arbeit…
Kurz vor Zieleinlauf ist alles geklärt …
Der glückliche Sieger…

Laura hatte für die „Nichtsegler“ am Sonntag einen „Quiz zur Aaljagd“ ausgearbeitet. Wie mir aus sicherer Quelle mitgeteilt wurde, kam dieser nicht ganz einfache Fragenkatalog sehr gut an (…“der hatte es echt in sich“….). An dieser Stelle wieder ein herzliches Dankeschön an unsere vereinsinterne Eventagentur!

Das muss doch zu lösen sein …

Von Jan Auschra, unserem Arbeitsdienstleiter, wurde ich gebeten, noch einmal ausdrücklich dafür zu danken, dass der große Arbeitsdienst am 1. Oktoberwochenende von so vielen Mitgliedern mitgetragen wurde. Es konnten alle Vorarbeiten erledigt werden, die für die große Baumaßnahme (Erneuerung der Rampe) notwendig waren. Der Vorstand bittet noch einmal darum, folgende Regeln einzuhalten: Das Befahren der Anlage mit dem Fahrrad ist verboten! Fahrräder sind im Fahrradständer am Eingang abzustellen. Wir bitten Hundekot – wie überall in der Stadt üblich – einzusammeln und zu entsorgen. In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis, dass im Verein für alle Hunde Leinenpflicht besteht.


Den Geburtstagskindern des Monats Oktober, Helga Berger (89), Juergen Erdmann (85) und Peter Meyer (83) und Karl-Heinz Plep (75) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute


BERICHT IM SPORTSCHIPPER 10/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Termine, Termine, Termine – so könnte man den Bericht im Oktober überschreiben. Viele Textpassagen übernehme ich tatsächlich aus dem Vorjahresbericht, weil es einfach Sinn macht.
Der allgemeine Aufräumarbeitsdienst, der für die Mitglieder verpflichtend ist, deren Boot im OSV eingelagert wird, findet am 15.10.2022 statt. Beginn 09:00 Uhr mit dem Verbringen aller Trailer aus dem Außenlager und Schuppen 3 und 4 auf den Waschplatz und die Parkfläche vor Schuppen 4. ANSCHLIEßEND wird Schuppen 2 eingelagert.
Schuppen 1 lagert am Freitag, den 21.10.2022 ein, Beginn 15:00 Uhr. Evtl. gibt es hier abweichende Absprachen; bitte wendet euch direkt an den Schuppenwart.
Schuppen 3 und 4 sowie die Außenlieger lagern am Sonnabend, den 22.10.2022 ein, Beginn 08:00 Uhr.

Sowohl der Aufräumarbeitsdienst als auch das Einlagern sind für alle Beteiligten erst dann beendet, wenn alle Arbeiten erledigt sind. Bitte denkt daran, eine Ersatzperson zu stellen, falls ihr selbst verhindert seid, weil die Stunden ansonsten berechnet werden – dies gilt sowohl für den Aufräumarbeitsdienst als auch für das Einlagern. Alle im Verein eingelagerten Boote müssen mit einem geprüften Feuerlöscher ausgerüstet sein, der frei zugänglich neben dem Boot stehen soll. Wir planen wieder, eine Prüfung der Feuerlöscher am 22.10.2022 parallel zum Einlagern anzubieten. Diese Prüfung wird am Vormittag neben Schuppen 4 durchgeführt. Bis zum 31.10.2022 müssen alle Schiffe aus dem Deichvorgelände und dem Hafen entfernt werden! Unser Arbeitsdienstleiter Jan Auschra weist daraufhin, dass einige Trailer in dem Zustand, in dem sie sich befinden, nicht einsetzbar sind (z. B. Plattfuß). Bitte prüft bis zum jeweiligen Einlagerungstermin, dass eure Trailer verwendbar sind und es nicht zu vermeidbaren Verzögerungen durch defektes Gerät kommt.

Und nun zum Absegeln. Nachstehend die Info von Laura und Claas bzgl. der Festlichkeiten:
Das Absegeln steht an und dieses Jahr endlich wieder mit Tanz und Musik. Samstag, den 08.10.2022 ab 18:00 Uhr wird uns unser Wirt Michael mit seinem Grill verwöhnen und dann darf zur Musik von DJ Bülo getanzt werden! Sonntag, den 09.10.2022 wird es um 10:00 Uhr die traditionelle Ansprache am Flaggenmast geben. Um ca. 11:00 Uhr treffen sich alle, die an der Aalregatta teilnehmen wollen auf dem Waschplatz zur Steuermannsbesprechung. Unsere Aalregatta startet um 12:00 Uhr. Die „Schnitzeljagd“ (unsere Alternative für alle die nicht segeln) vom letzten Jahr kam so gut an, dass wir uns entschieden haben, dieses Jahr erneut einen Fragen- und Aufgabenbogen zu erstellen, aber unter dem passenderen Namen: Aaljagd. Die Rätselbögen werden zeitgleich zur Steuermannsbesprechung ausgegeben. Zu gewinnen gibt es natürlich Aale und wie jedes Jahr werden die Restbestände zum Kauf angeboten. Um 14:00 Uhr wird Michael uns mit Hühnerfrikassee verwöhnen und anschließend findet die Siegerehrung statt.

Bitte tragt euch verbindlich für die Verköstigung in die Liste bei Michael im Bootshaus ein.

Allen Geburtstagskindern des Septembers einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute! Diesmal dabei: Hans-Juergen Mueller (75), Hans-Jürgen Roth (85), und Franz Thurm-Meyer (89).

Absegeln 2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist osv_ico.gif

Moin Liebe VereinskameradInnen,   

…und dieses Jahr endlich wieder wie gewohnt mit Tanz und Musik.

Samstag, den 08.10.22 ab 18 Uhr wird uns unser Wirt Michael mit seinem Grill verwöhnen und dann darf zur Musik von DJ Bülo getanzt werden!

Sonntag, den 09.10.22 wird es um 10 Uhr die traditionelle Ansprache am Flaggenmast geben.

Um ca. 11 Uhr treffen sich alle, die an der Aalregatta teilnehmen wollen, auf dem Waschplatz zur Steuermannsbesprechung.

Unsere Aalregatta startet um 12 Uhr.

Die „Schnitzeljagd (unsere Alternative für alle die nicht segeln) vom letzten Jahr kam so gut an, dass wir uns entschieden haben, dieses Jahr erneut einen Fragen-/Aufgabenbogen zu erstellen, aber unter dem passenderen Namen: Aaljagd. Die Rätselbögen werden zeitgleich zur Steuermannsbesprechung ausgeben.

Zu gewinnen gibt es natürlich Aale und, wie jedes Jahr, werden die Restbestände zum Kauf angeboten.

Um 14 Uhr wird Michael uns mit Hühnerfrikassee verwöhnen und anschließend findet die Siegerehrung statt.

Bitte tragt euch verbindlich für die Verköstigung in die Liste bei Michael im Bootshaus ein.

Sportlicher Gruß
Claas Lehmkuhl

Ablauf in Kürze:

Samstag, 08.10.22
18:00 Grillen durch Michael
Feiern und Tanzen mit DJ Bülo

Sonntag, 09.10.22
10:00 Ansprache am Flaggenmast
11:00 Steuermannsbesprechung Aal-Regatta / Ausgabe der Rätselbögen Aaljagd
14:00 Mittagessen (Hühnerfrikassee) bei Michael
Siegerehrung Aal-Regatta und Aaljagd 2022

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 09/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Die Berichte im Sommer sind immer eine gute Gelegenheit über Dinge zu schreiben, die im engeren Sinne nicht unseren Verein betreffen, aber gleichzeitig unseren Sport beeinflussen. Es ist Mitte August und sehr heiß in Deutschland – bis zu 39 Grad. Diese Temperaturen, verbunden mit quasi nicht mehr stattfindenden Niederschlägen, führen dieses Jahr dazu, dass in weiten Teilen unseres Landes die Flüsse Niedrigwasserstände haben, wie es sie noch nie gegeben hat. Dass Binnenschiffe normal beladen nicht ihren Dienst tun können, haben wir in den letzten Jahren schon häufiger erlebt. Dass aus dem Bodensee Sportboote mitten in der Saison „ausgewassert“ werden, weil sie trockengefallen sind, habe ich noch nie gelesen. Genauso wie die Meldung, dass Sportboote den Mainzer Winterhafen nicht mehr „auf dem normalen Weg“ verlassen können. Ich wünsche allen Mitgliedern des Vereins auf ihrem Weg in den OSV stets eine Handbreit Wasser unterm Kiel, was in diesen Zeiten ja keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Nun zu den Dingen, die im engeren Sinne unser Vereinsgeschehen beeinflussen. Wie immer an dieser Stelle die Aufforderung an alle Mitglieder, sich in die im Bootshaus ausliegende Winterlagerliste einzutragen, wenn ein Liegeplatz im OSV-Winterlager gewünscht ist. Ohne diesen Eintrag ist der Liegeplatz nicht sicher. Der Aufräumarbeitsdienst und das Einlagern in Schuppen 2 finden am 15.10.22 statt. Am 22.10.22 sind dann Schuppen 3, 4 und die Außenlieger dran. Genaueres bzgl. des Ablaufs und der Uhrzeiten im Bericht für den Oktober. Gleiches gilt für das Abschippern, das für den 08. und 09.10.22 geplant ist.

Jetzt noch einige Hinweise und Bitten aus dem Vorstand: Es ist uns aufgefallen, dass es einige Boote im Verein gibt, die als Heimathafen nicht den OSV angeben, sondern z.B. Juist, Hooksiel oder Norderney. Wir bitten die betroffenen Mitglieder zu prüfen, ob das so sein muss. Jedes aktive Mitglied mit Boot führt den Stander des OSV – die Visitenkarte des Vereins. Dementsprechend sollte der Stander von Zeit zu Zeit auf seinen Zustand überprüft werden! Einen neuen Stander bekommt man bei Michael im Vereinsheim. Alle Mitglieder, die ein Boot verkaufen, bitten wir darauf zu achten, vor Abgabe des Bootes alle Aufkleber, die auf den OSV verweisen, zu entfernen. Es ist geplant, im Zuge des Einlagerns den Mastenschuppen aufzuklaren. Deshalb die dringende Bitte an alle Mitglieder, dort befindliche Masten mit Namen und Telefonnummer zu versehen, damit nicht mehr genutzte Masten etc. entsorgt werden können.

Allen Geburtstagskindern des Monats August, die da waren: Guenter Ebel (70), Dieter Mahlstaedt (88), ArturStrobel (83) und Ernst Toelke (83) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute.

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 08/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Dieser Bericht ist für mich eine Herausforderung. Gleichzeitig ist es mir ein wichtiges Anliegen, genau diesen Beitrag zu schreiben. Es ist diesmal kein Bericht, sondern ein Nachruf auf einen sehr geschätzten und lieben Vereinskameraden und Freund, der nach langer Krankheit verstorben ist – Bernd Kneiser. Bernd war immer da – auch schon vor meiner Zeit, aber das meine ich nicht. Er war immer da, wenn man ihn brauchte – und wir brauchten ihn oft. Im Amt des zweiten Vorsitzenden hat er über viele Jahre Stephan Rohwer-Kahlman und Lüder Grimm begleitet Als Haus-und Gebäudewart hat er sich – und das ist ausschließlich positiv gemeint – überall eingemischt. Aber er wusste ja auch alles! Er kannte jede Ecke im Verein: ob es sich um ein nicht gut funktionierendes Abzugsrohr in der Küche handelte oder ein Tor erneuerungsbedürftig war – Bernd wusste es. Auch bei den „großen“ Dingen, wie z. B. der letzten Ausbaggerung des Hafens, war er stets mit seinem Fachwissen bei der Planung und Durchführung involviert. Gleichzeitig war er sich nicht zu schade, bei einem Wechsel des Pächters unserer Gastronomie das Besteck und die Teller zu zählen, um eine geordnete Übergabe zu gewährleisten. Und was ich besonders an ihm geschätzt habe, war seine Art und Weise, wie er die Dinge anging –nie effekthaschend, immer mit Ruhe und ohne viel Aufhebens. Das alles hat Bernd über 30 Jahre gemacht – und als ihn vor 11 Jahren die Krebserkrankung ereilte, hat er nicht aufgesteckt! Als er selber nicht mehr fahren konnte, habe ich ihn oft zu den Vorstandssitzungen mitgenommen. Wehleidig habe ich ihn nie erlebt – Bernd hatte Wichtigeres zu tun.

Am 19. Juni 2022 ist unser langjähriges und sehr geschätztes
Ehrenmitglied und ehemaliger zweiter Vorsitzender

Bernd Kneiser
verstorben.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Helga und seiner Familie.
Er war immer im Verein präsent und mit seiner Kompetenz ein gefragter Ratgeber.
Wir vermissen Dich und werden Dein Andenken in Ehren halten.


Oberweser-Segel-Verein e. V. Vorstand und Mitglieder
Dunkle Wolken über dem OSV – Bild von Bernd Kneiser 2019
Bernd 2020

Den Geburtstagskindern des Monats Juli, die da waren Willem Barghoorn (65), Erich Jablonski (84), Hans-Georg Kuhlmann (65), Wolfgang Rost (65) und Werner Striepke (80) einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Der Lauf des Lebens …

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 07/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

Die Party ist zu Ende – toll war’s. Das Wochenende vom 10.-12.06. stand ganz im Zeichen unserer Feierlichkeiten zum 111-jährigen Jubiläum des Vereins. Los ging es am Freitagabend bei gutem Wetter und einer Anzahl von Gästen, die ich an diesem ersten Abend nicht erwartet hätte. Wie angekündigt hatte Robert Meister den DJ gegeben und der sehr schön hergerichtete Schuppen 4 war gut besucht. Das Team um Michael versorgte alle anwesenden Gäste mit Speisen und Getränken – vom einfach Bier bis zum Aperol Spritz.

Der DJ bei der Arbeit…
Speis und Trank von Michael mit Team
Bar und Geselligkeit

Am Samstag wurde von den anwesenden Kindern sofort die riesige Hüpfburg geentert. Aus dem angekündigten Piratenschiff war zwar ein kleiner Dschungel geworden – das hat die tobenden Gäste allerdings in keinster Weise gestört. Parallel dazu hatten Matthias Kemme und Ralf Menger für die Kinder ein tolles Spaß-Programm ausgearbeitet – vielen Dank für euer Engagement. Es konnte an einer Schnitzeljagd teilgenommen werden, es galt einen Bobbycarparcours abzufahren oder Geschicklichkeitsspiele auf dem Wasser und an Land zu bewältigen.

Dschungel Hüpfburg
Klorollentürme und ihre Statik …
Optiregatta einmal anders …
Cartrennen ohne Zweitaktgestank …

Ab 15:00 Uhr trafen sich ca. 40 langjährige Mitglieder zum “Kaffeeklatsch“ – unsere inzwischen schon legendäre Seniorengruppe. Ulrike Siekmann hatte alles sehr gut vorbereitet und der selbstgebackene Kuchen von Michael muss nicht mehr beworben werden. Die von Ulrike zusammengestellten Bilder, die während des Kaffeetrinkens an die Wand projiziert wurden, haben bei vielen unserer Senioren zu ausführlichen Gesprächen über die guten alten Zeiten geführt.

Es gibt viel zu erzählen…

Am Abend hatten wir die „Hafenrocker“ gebucht – und das hat sich gelohnt. Nach kurzer Warmlaufphase war allen Anwesenden klar: hier wird gerockt, das ist laut und das soll auch so sein (vielleicht hat man uns an diesem Abend sogar an der „Komplette Palette“ gehört). Wer sich zwischendurch unterhalten wollte, fand bei gutem Wetter ein stilles Plätzchen auf der Terrasse. Als der Bandleader um ca. 23:45 Uhr das Ende des Auftritts ankündigte, war ich nicht der einzige, der verwundert auf die Uhr schaute. Ich glaube, sie hätten wirklich noch deutlich länger spielen können….es war dann aber leider nach zwei, vom Publikum mit Nachdruck erbetenen Zugaben, tatsächlich Schluss.

Carlo eröffnet den Abend …
Der Schuppen füllt sich …
Unsere Tombola …

Am Sonntag hatte dann ab 11:00 Uhr bei bestem Wetter unser Shantychor einen Auftritt auf der gut besuchten Terrasse in unserem Vereinsheim.

Bestimmt habe ich nicht an alles gedacht, was es an berichtswerten Ereignissen an diesem Wochenende gegeben hat – macht nichts, wichtig ist, dass alle viel Spaß hatten! Und jetzt muss ich noch einen Dank aussprechen an jemanden, den wir bisher nicht bedacht haben. Bei allen haben wir uns bedankt: beim Organisationsteam, bei unseren Handwerkern und bei Laura und Claas, die alles so schön „zusammengehalten“ haben.

Danke Schön!

Aber einer fehlt und war doch an diesem Wochenende so wichtig: Michael mit Kevin und dem gesamten Team! Ich möchte mich im Namen des gesamten Vereins für die tolle Bewirtung, die rundum geklappt hat, bedanken. Wir sind wirklich froh, dass wir euch bei uns im Verein haben!

Jetzt weise ich am Ende dieses Berichts noch auf den nächsten Termin hin, an dem wir uns wieder gemütlich zusammensetzen wollen: am 08.07.2022 findet ab 17:00 Uhr unser Hafengrillfest statt. Wie immer gilt das Prinzip der Selbstversorgung mit Grillgut etc.. Der Grill ist vorhanden und die Getränke gibt es im Vereinsheim.

Unsere Geburtstagskinder des Monats Juni waren Helga Mitteldorf (85), Dieter Warnecke (81), Manfred Winter (95), Walter Schultz (86) und Wilfried Voss (88). Allen Geburtstagskindern einen herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

BERICHT IM SPORTSCHIPPER 06/2022

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist image.jpeg

15. Mai 2022 – ich sitze am Bericht für den SportSchipper 06/22 und fast unbemerkt sind Covid-19 und die damit verbundenen einschränkenden Maßnahmen, die solange das Vereinsleben massiv beeinträchtigt haben, verschwunden. Noch vor einem Jahr hat das Auslagern nur mit umfangreichen Einschränkungen stattgefunden und ein Ansegelfest hat es gar nicht gegeben. Und dieses Jahr? – gefühlt alles wieder so wie immer. Das Ansegelfest am 24.04.2022 war gut besucht und es hat auch wieder ein „ganz normales“ Angebot seitens unseres Wirtes gegeben.

Lüder bei seiner Ansprache am Mast…
Heiß auf den Stander…

Wir gehen davon aus, dass es so bleibt und wir unser 111-jähriges Jubiläum ohne Einschränkungen am 10., 11. und 12. Juni 2022 feiern können. Jetzt noch eine Korrektur bzgl. der Ankündigungen im Sportschipper 05: Es wird kein Frühstücksbuffet geben, sondern „nur“ belegte Brötchen – aber keine Sorge, es wird keiner mit leerem Magen den Heimweg antreten müssen. 

Am 13.05.2022 haben wir unsere diesjährige Hauptversammlung im Vereinsheim abgehalten – ohne einschränkende Corona-Maßnahmen. Pünktlich um 19:30 Uhr hat Lüder Grimm die Sitzung eröffnet und um 20:45 war auch schon wieder Schluss.

Die erste Schriftführerin Ulrike Siekmann berichtete, dass folgende Mitglieder im letzten Vereinsjahr (ab Sept. 2021) verstorben sind: Margret Kunze, Magdalene Mahlstädt, Andreas Pursche und Kurt Schmerbach. Geehrt wurden folgende Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft: Claas Lehmkuhl (25 Jahre), Traute Corssen (40 Jahre), Ernst Tölke und Matthias Wegner (50 Jahre), Georg Wegner (60 Jahre), Max Walter (65 Jahre) und Gerhard Meyer (70 Jahre).

Im Anschluss referierte Peter Köster über die finanzielle Situation des Vereins. Nach dem durchweg positiven Bericht der Kassenprüfer erhielt der Vorstand die einstimmige Entlastung seitens aller anwesenden Mitglieder.

Es kam zur Wahl des neuen Vorstands. Bis auf Bernd Kneiser, der nach mehr als 30 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt als 2. Vorsitzender aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hat, sind alle anderen Mitglieder einstimmig wiedergewählt worden. Bei der Wahl des neuen 2. Vorsitzenden kam es zu einer Situation, die es nach meiner Erinnerung im OSV noch nicht gegeben hat – wir hatten zwei Bewerber für das Amt des 2. Vorsitzenden, Carlo Harjes und Carsten Rendigs. Auf Carlo Harjes entfielen 29 Stimmen, Carsten Rendigs bekam 13 Stimmen und 5 Mitglieder enthielten sich. Herzlichen Glückwunsch an Carlo und die anderen Vorständler!

Vorstand und weitere Funktionsträger grüssen den scheidenden 2. Vorsitzenden Bernd Kneiser mit einem Gruppenbild
Der neu gewählte Vorstand bei der Arbeit…

Das Amt des Haus- und Gebäudewarts, das bisher auch Bernd Kneiser innehatte, wird in Zukunft von Olaf Siekmann übernommen, der es auch schon seit längerem kommissarisch wahrgenommen hat. Im Anschluss an die Wahl stellte Peter Köster den geplanten Haushalt für das nächste Vereinsjahr vor. Es wird in diesem Jahr keine Erhöhung der Beiträge geben – wahrscheinlich wird man aber aufgrund der allgemeinen Preisentwicklung für das nächste Jahr eine moderate Erhöhung vornehmen müssen. Der Haushaltsvoranschlag wurde einstimmig angenommen.

Hans-Hermann Franke stellte den Antrag, dass zukünftig keine Boote mehr im OSV aufgenommen werden sollen, deren Länge über 12 Meter und deren Breite über 3,80 Meter liegt. Dem Antrag wurde mit 35 Ja-Stimmen, 13 Enthaltungen und 1 Gegenstimme entsprochen. 

Unsere Geburtstagskinder des Monats Mai waren Hans-Peter Bewig (88), Manfred Brandt (83), Bruno Kögelsberger (85), Marlene Lühmann (87) und Diedrich Webner (95). Herzlichen Glückwunsch und alles Gute! 

Der Strom des Lebens …

Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Magdalene Mahlstädt am 09. Mai 2022 verstorben ist. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Dieter. 

Mit Bedauern haben wir erfahren, dass unser langjähriges Mitglied Margret Kunze am 12. Mai 2022 verstorben ist. Wir werden sie stets in guter Erinnerung behalten. Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie. 

Vorstand und Mitglieder des Oberweser-Segel-Verein e.V., Bremen.