Alle Beiträge von webmaster_cmu

Bericht 11/2017 – Sportschipper

Am 14.10.17 begann das Absegelwochenende im OSV mit einem leckeren Abendessen. Lucie und Sönke hatten ein reichhaltiges Buffet angerichtet, an dem sich alle anwesenden Mitglieder und Freunde des OSV wirklich satt essen konnten. Anschließend wurde bei stimmungsvoller Musik von vielen Mitgliedern versucht, mittels intensivem Tanzbeinschwingens, die angefutterten Pfunde gleich wieder los zu werden – vergebens, das Buffet war zu lecker und zu reichhaltig. Es ist überliefert, dass alle einen schönen Abend hatten, der für die bis zum Schluss Anwesenden erst um 02.00 Uhr zu Ende ging.

Am Sonntagmorgen ging es nach der traditionellen Ansprache durch Lüder Grimm weiter mit einer sehr gut besuchten Aalregatta. Das Teilnehmerfeld umfaßte 17 Boote – als Erster ging Olaf Siekmann mit seiner O-Jolle durchs Ziel, dicht gefolgt von Carsten Jungclausen und Harry Kluge jeweils im Laser. Festzuhalten bleibt, dass alle an diesem Wochenende bei schönstem Wetter mit sommerlichen Temperaturen zwei wunderschöne Tage miteinander verbracht haben.

Das traditionelle Heringsessen im Vereinsheim findet dieses Jahr am 17.11.17 um 18.00 Uhr statt. Wie immer liegt die Teilnehmerliste im Vereinsheim aus. Erwähnt sei auch jetzt schon, dass dieses Jahr auch wieder ein Adventskaffeetrinken veranstaltet werden soll. Bezüglich des Termins und der Ausgestaltung wird es im nächsten Sportschipper weitere Informationen geben.

Ab Januar 2018 wird durch Peter Klein wieder ein Kurs zum „Sportbootführerschein See“ durchgeführt. Der Termin für den einführenden Informationsabend ist der 17.01.18 um 18.00 Uhr. Am diesjährigen Kurs haben 11 AnwärterInnen teilgenommen – alle haben den Kurs erfolgreich beendet. Ein herzliches Dankeschön an Peter Klein, der seit vielen Jahren diese Ausbildungsarbeit im OSV leistet.

Am 07.10.17 wurden im Rahmen eines Arbeitsdienstes die durch den Herbststurm Xavier verursachten Schäden beseitigt. Glücklicherweise waren keine Personen und Boote betroffen; es hat allerdings – wie überall im Stadtgebiet – zum Teil große Schäden an den Bäumen auf dem Vereinsgelände gegeben. Bei ausgesprochenem Schietwetter haben lt. Aussage unserer Arbeitsdienstleiter Chris und Olaf alle aufgerufenen Mitglieder an diesem Tag einen „Superjob“ gemacht. Chris und Olaf sind sehr zufrieden mit dem Ablauf der Arbeitsdienste, vorherrschend sei immer eine gute und „anpackende“ Stimmung an den Arbeitsdienst-Wochenenden. Apropos „anpackende“ Stimmung – im Laufe dieses Arbeitsdienstes wurde Schuppen 2 zur Freude aller Nutzer nachhaltig entrümpelt.

Am 18./19.11.17 wird es einen „Nachholarbeitsdienst“ geben, an dem alle Mitglieder, die noch Stunden abzuleisten haben, teilnehmen können. Es wird zu diesem Arbeitsdienst auch eingeladen werden – alle betroffenen Mitglieder sollten sich dieses Wochenende aber schon einmal vormerken

Bericht 10/2017 – Sportschipper

Vorweg nur kurz zur Information: Vor genau einem Jahr, nämlich am 13.09.2016, als ich den Sportschipperbericht für den Oktober 2016 bearbeitete, war es über 30 Grad heiß. In Bremen war seinerzeit gerade eine intensive Auseinandersetzung darüber im Gange, wieso denn die Freibäder nicht mehr geöffnet werden.

Jetzt im Oktober angekommen gibt es wieder viele obligatorische Termine zu verkünden. Zunächst der Termin für das Abschippern, das am 14.10.2017 um 19.00 Uhr mit einem gemeinsamen Essen und nachfolgender Party mit DJ beginnt. Am 15.10.2017 wird es um 10.00 Uhr wieder die Ansprache des ersten Vorsitzenden am Flaggenmast geben – es ist kein Geheimnis, dass Lüder Grimm sie halten wird. Anschließend geht es mit der Aalregatta weiter. Da zu Redaktionsschluss noch nicht feststand, was es zu Essen geben wird, bitte ich alle Interessierten unbedingt den Aushang im Vereinsheim zu beachten oder sich telefonisch bei Lucie und Sönke zu melden. Spätestens zum Erscheinen dieses Berichts wird auch eine Teilnehmerliste im Vereinsheim ausliegen, in die sich bitte alle eintragen möchten, die dabei sein wollen.

Der allgemeine Aufräumdienst, der für alle Mitglieder verpflichtend ist, die ein Boot im Winterlager des OSV haben, findet dieses Jahr am 20.10.2017 statt, Beginn 17.00 Uhr. Parallel zum Aufräumarbeitsdienst wird im Schuppen 2 eingelagert und zwar oben und unten. Mit der Einlagerung im Schuppen 2 wird jedoch erst begonnen, wenn alle Trailer aus Schuppen 3 und dem Außenlager auf den Waschplatz und die Wiese gebracht worden sind, damit es nicht zu unnötigen Kollisionen kommt.

Das Einlagern im Schuppen 1 findet am 27.10.2017 ab 16.00 Uhr statt. Die Schuppen 3 und 4 sowie die Außenlieger lagern dann wie gewohnt am Sonnabend ein, Beginn 28.10.2017 um 8.00 Uhr.

Bericht 09/2017 – Sportschipper

Als Erstes noch einmal der Hinweis auf das „Heringsessen“ in Elsfleth. Der sich hieraus inzwischen entwickelte Grillabend findet statt am 09.09.17 ab 18.00 Uhr.

Nun schon mal ein paar Hinweise bzgl. des Einlagerns am 27/28.10.17. Im Bootshaus liegt ab September die Winterliegeliste aus, in die sich alle eintragen müssen, deren Boot im OSV eingelagert werden soll – egal ob im Schuppen oder im Außenlager. Da ohne Eintragung eine sinnvolle Planung nicht möglich ist, bitte ich alle Betroffenen, sich beizeiten in die Liste einzutragen. In diesem Zusammenhang bitte auch prüfen, ob das in der Liste eingetragene Boot/die Boote richtig aufgenommen wurde/wurden. Vor allem sollten die Maße noch einmal kontrolliert werden, da in den Schuppen mitunter sehr eng gestellt werden muss und somit „jeder Zentimeter“ zählt. Der allgemeine Aufräumarbeitsdienst, der für alle einlagernden Mitglieder verpflichtend ist, findet dieses Jahr am 20.10.17 statt.

Nun noch einmal, wie jedes Jahr, die notwendige Aufforderung, den Trailer oder Bootswagen mit Namen und Anschrift des Eigners zu versehen. Leider kommt es nach wie vor zu Problemen bei der Zuordnung. Das ist -vorsichtig formuliert- unschön, weil im Zuge des Aufräumarbeitsdienstes alle Trailer und Bootswagen möglichst so gestellt werden sollen, dass es am Tag des Einlagerns nicht zu unnötigem Hin- und Hergeschiebe kommt.

Es sind noch nicht alle Bootseigner der Aufforderung von Hans-Dieter Viebrock nachgekommen, einen Versicherungsnachweis für ihr Boot vorzulegen. Über den notwendigen Umfang dieses Versicherungsschutzes habe ich im Sportschipper 04/17 informiert. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr hier.

Damit ich in den Berichten nicht immer nur zu etwas auffordere oder darum bitte etwas zu tun, will ich an dieser Stelle einmal über Positives berichten. Da ist z.B. die Gruppe der OSV-Minis, in der 9-13 jährige Kinder von Hans-Dieter Viebrock die Grundkenntnisse des Segelns erlernen. Diese Gruppe umfasst z. Zt. 9-10 Kinder und ist somit ausgebucht. Jeden Mittwoch treffen sich die Kleinsten zum Training im OSV, um auf den z. Zt. 5 Optimisten gemeinsam zu üben und Spaß zu haben.

Bericht 08/2017 – Sportschipper

Es ist Donnerstag, der 13. Juli 2017, 18.00 Uhr. Das Thermometer zeigt gerade mal 18 Grad und man könnte jetzt denken, dass es sich um die Wassertemperatur handelt, wir sind ja Wassersportler – aber nein, es ist tatsächlich die Lufttemperatur! Ich hoffe für alle Mitglieder und Freunde des OSV, die mit ihren Booten unterwegs sind, dass er noch kommt, der Sommer. Natürlich wünsche ich dies auch allen, die wieder zuhause sind, oder deren Urlaub bereits zu Ende ist.

Aufgrund der Urlaubszeit fällt dieser Bericht sehr kurz aus. Eigentlich ist es gar kein Bericht, sondern eher die Nachricht, dass es z. Zt. nichts Nennenswertes zu berichten gibt.
Hinweisen möchte ich noch auf die Ausfahrt nach Elsfleth am 09.09.17. Dort findet ab 18.00 Uhr das gemeinsame Grillen statt.

Bericht 07/2017 – Sportschipper

So, nun ist es da: das Sommerloch. Die ersten Vereinsmitglieder haben ihre Leinen losgemacht und sind in den Urlaub gestartet. Über unser Hafengrillfest gibt es noch nichts zu berichten, da der Redaktionsschluß am 15. Juni, also einen Tag vor unserem Termin lag.Daher nur in aller Kürze ein paar organisatorische Dinge:

Alle aktiven Mitglieder mit Boot, die bisher noch nicht der Bitte nachgekommen sind, die entsprechenden Versicherungsnachweise einzureichen, werden aufgefordert, dies umgehend nachzuholen. Entweder eine Kopie in unseren Vorstandsbriefkasten oder per Mail an erster.schriftfuehrer@osv.de. Es kann nicht sein, dass unser Bootswart Hans-Dieter noch alle Säumigen kontaktieren muß.

Ein kurzer Auszug aus unserer Hafenordnung: Es ist untersagt, in die Hafenpfähle Löcher zu bohren oder Nägel einzuschlagen. Alle, die sich jetzt beim Lesen dieser Zeilen angesprochen fühlen, bitte umgehend „zurückbauen“.

Es wird immer mal wieder nachgefragt, wie und wann im Sportschipper zum Geburtstag gratuliert wird. Ab dem 65. Lebensjahr gratulieren wir zu den markanten Geburtstagen, das heißt zum 65. 70 und 75. Ab dem 80. Geburtstag erfolgt die Gratulation dann jährlich. Die Veröffentlichung erfolgt immer im darauffolgenden Monat. Und weil wir gerade so schön beim Thema sind: Die Geburtstagskinder im Juni waren Walter Schultz (81), Wilfried Voss (83), Karl-Heinz Wollert (86) und Manfred Winter (90). Herzlichen Glückwunsch allen zusammen.

Ich wünsche allen einen schönen Sommer, immer die notwendige handbreit Wasser unter dem Kiel und eine glückliche Heimkehr.

Bericht 06/2017 – Sportschipper

Der Beitrag für den Sportschipper im Juni eignet sich immer besonders gut dazu, auf allgemeine Belange im Verein einzugehen. Alle wichtigen Vereinstermine sind „abgearbeitet“ und alle aktiven Mitglieder freuen sich auf den Sommer.

Zunächst wollen wir uns bei allen Spendern bedanken. Für die neu angeschafften Optimisten sind einige namhafte Spenden eingegangen, wofür wir herzlich danken. Darüber hinaus bedanken wir uns natürlich auch bei allen anderen Spendern, die mit ihren Zuwendungen die Arbeit des Vereins unterstützen.

Es wird darauf hingewiesen, dass alle in der Motor-Garage untergebrachten Außenborder mit Namen des Eigners versehen sein müssen. Alle Außenbordmotoren, die am 01.07.17 nicht mit dem Namen des Eigners versehen sind, werden entsorgt. Diese Maßnahme scheint uns notwendig, da „gutes Zureden“ an dieser Stelle nicht fruchtet und der Motorschuppen dementsprechend aussieht.
Alle Bootseigner, die mit ihren Booten im Schuppen geblieben sind, um an diesen zu arbeiten, werden darauf hingewiesen, dass auch im Sommer die Schuppenordnung gilt. Schleifarbeiten an den Booten sind nur mit Absaugung zulässig! Bitte lasst nach Beendigung der Arbeiten keinen losen Müll im Schuppen liegen.
Wir sollten alle darauf achten, dass sich das Gelände stets in einem sauberen und einladenden Zustand befindet!
Falls noch jemand einen Schrank im Vereinshaus nutzen möchte, kann er oder sie sich bei Franz Lüninghake melden. Für 20,00 Euro Jahresnutzungsgebühr sind zur Zeit noch Schränke zu vergeben.
Am 16.06.17 findet ab 18.00h das traditionelle Grillfest im OSV statt. Wie immer gilt hier das Selbstversorgerprinzip (der Grill wird wie immer gestellt) und die Versorgung mit Getränken erfolgt durch die Vereinsgaststätte.

Bericht 05/2017 – Sportschipper

Das Auslagern am 08.04.17 ist bei gutem Wetter ohne größere Vorkommnisse abgelaufen. Eines unserer Mitglieder wird das sicherlich anders sehen. Dirk Walter, der für seinen Bruder ersatzweise anwesend war, hat sich eine Platzwunde am Kopf zugezogen – wir wünschen ihm gute Besserung; zum Glück konnte er nach einer kurzen und „intensiven“ Versorgung weiter mit dabei sein.

Einen herzlichen Dank an unser Treckerfahrer-Team Andreas und Lars Pursche, die wieder einmal mit viel Umsicht und Ruhe zum guten Gelingen des Auslagerns beigetragen haben. Zu erwähnen sind ausserdem der sehr „entspannte“ Kranführer und sein „Gehilfe“ an Land – Hennig Kahle hat dieses Mal am Waschplatz „Regie“ geführt und muss nun damit rechnen, dass es ein „Dauerjob“ für ihn werden könnte, weil er von vielen Seiten für seine Arbeit am Kran gelobt wurde.

Zur Unterstützung der Jugendarbeit und der jüngsten Mitglieder wurden in diesem Frühjahr 4 neue Optimisten angeschafft, die im Rahmen des Ansegelfestes getauft und in Dienst gestellt wurden. Bezüglich der Namensgebung hatte Lüder Grimm die vom Vorstand mitgetragene Idee, die Optimisten auf die Namen Rolf Berger, Helmut Reiners, Heinz Schöningh und Felix Dettmer zu taufen. Es handelt sich hierbei um die Vornamen der ersten 3 Opti-Trainer des OSV. Der vierte Optimist wird in Gedenken an unser Mitglied Manfred Felix Dettmer auf den Namen Felix getauft, da er vorgehabt hatte, einen der Optimisten mit anderen Mitgliedern zusammen zu spenden.

Hier nun schon der Hinweis auf den Termin für das Hafengrillfest – alle Mitglieder, die dabei sein wollen, mögen sich bitte schon einmal den 16.06. vormerken. Nähere Infos zum Ablauf und zur Uhrzeit dann im nächsten Bericht.

Ich wünsche allen Mitgliedern und Freunden des OSV eine gute Saison 2017!

Bericht 04/2017 Sportschipper

Unsere Hauptversammlung am 17.02.17 fand in einem fast voll besetztem Vereinsheim statt. Aufgrund der guten wirtschaftlichen Lage des Vereins wurde dem Vorschlag des Vorstands gefolgt, auf eine Anhebung der Beiträge und Abgaben zu verzichten. Leider verlässt uns Felix Senge als erster Kassenwart – bleibt dem Verein aber als aktives Mitglied erhalten! Wir danken ihm für die stets kompetente und zuverlässige Arbeit, die er im Verein geleistet hat!

Die Nachfolge tritt auf Vorschlag des Vorstandes Peter Köster an, der von den anwesenden Mitgliedern zum Nachfolger gewählt wurde. Wir wünschen ihm für seine Amtszeit als erster Kassenwart alles Gute und stets eine „handbreit Euro“ auf dem Vereinskonto!

Etwas ausführlicher wurde diskutiert, welchen Versicherungsschutz aktive Mitglieder mit Boot in Zukunft vorweisen müssen. Hierzu hatte der Vorstand Ende Januar mit dem Versicherungsexperten des Weser-Assekuranz-Kontor, Michael Hüneke (langjähriges Mitglied des OSV), ein Informationstreffen. Als Ergebnis dieses Treffens ist festzuhalten, dass zukünftig aktive Mitglieder mit Boot über eine Haftpflichtversicherung, eine Kaskoversicherung und eine sogen. „Trailer-Haftpflicht“ verfügen müssen. Bei anderen Versicherungen als dem Weser-Assekuranz-Kontor ist die Trailer-Haftpflicht mitunter auch in der Haftpflichtversicherung integriert. Eine ausführliche Begründung und Erläuterung ist im Internet auf der Web-Seite des OSV einzusehen und steht zum Download bereit.

 

Für ihre 25jährige Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Karl Bogdanski, Reinhard Scheulen, Reiner Schlemermeyer, Peter Winters und Wolfgang Winterstein. Über die 40jährige Mitgliedschaft können sich die Mitglieder Jürgen Erdmann, Uwe Fredrich, Harry Kluge, Magdalene Mahlstädt, Harald Reineward, Egbert Wöllert, Jürgen Wollert und Karl-Heinz Wollert freuen.

Für ihre 50jährige Vereinszugehörigkeit wurden Hans-Hermann Franke und Rosel Schneider geehrt und – jetzt kommt ein „Kracher“ – auf eine 80jährige Mitgliedschaft kann das Mitglied Hubertus Franke zurückblicken (meines Wissens ist es das erste Mal, dass ein Mitglied auf eine solche Mitgliedszeit zurückblicken kann). Hierzu einen besonderen Glückwunsch und wir schauen mal, was da noch kommt…

Harry Kluge wurde einstimmig als neues Mitglied des Ehrenrates berufen. Er folgt damit auf den im letzten Jahr verstorbenen Peter Jahnke. Allzu lange konnte Harry somit nicht den verdienten „OSV-Ruhestand“ genießen – wir freuen uns darüber!

Die Kohlfahrt am 25.02.2017 führte uns diesmal zum OSV-Vereinsheim. Bei anfänglich sehr durchwachsenem Wetter haben wir die Weser mit der Sielwallfähre überquert. Hier gab uns der Schiffsführer zur Einstimmung schon die „ersten Umdrehungen“ mit auf den Weg. Unsere feucht-fröhliche Wanderung endete dann am Vereinsheim, wo wir um 18.00 Uhr mit ordentlich Kohl und Pinkel verköstigt wurden. Der diesjährige Kohlkönig wurde mit knappem Vorsprung Christoph Schulz.

Hier nun – wie im letzten Sportschipper angekündigt – die genauen Termine zum Auslagern. Am 07. April ab 17.00 Uhr werden alle Boote der Außenlieger auf den Waschplatz verbracht. Dieser Termin ist für alle Außenlieger verbindlich und es erfolgt keine separate Einladung. Am 08. April lagern ab 08.00 Uhr die Schuppen 3, 4 und die Außenlieger aus. Im Anschluss ab ca. 13.00 Uhr lagert Schuppen 2 aus – allerdings nicht bevor Schuppen 3 vollständig ausgelagert hat. Parallel mit Schuppen 2 lagert in enger Absprache Schuppen 1 aus.

Das Ansegelwochenende liegt dieses Jahr auf dem 22./23.04.17. Am 22.04. treffen wir uns um 18.00 Uhr zu einem „bunten Abend“ um den Start in die neue Saison zu feiern. Es gibt ein leckeres Essen und je nach Teilnehmerzahl auch Musik und Tanz. Am 23.04. um 10.00 Uhr folgt die traditionelle Ansprache des ersten Vorsitzenden am Flaggenmast und danach findet eine gemeinsame Ausfahrt statt. Um 13.30 Uhr gibt es dann ein Mittagessen im Vereinsheim. Um eine solide Planungsgrundlage für das Wochenende zu haben, werden alle Mitglieder gebeten, sich frühzeitig in die bereits ausliegenden Teilnehmerlisten einzutragen.

Bericht 03/2017 – Sportschipper

Leider kann ich in diesem Beitrag für den Sportschipper noch nicht über die letzte ordentliche Hauptversammlung berichten, da der Redaktionsschluss am 15.02.17 zwei Tage vor der Versammlung lag.

Auch über die Kohlfahrt kann ich noch nicht berichten, da diese ja erst am 25.02.17 stattgefunden hat. Das bedeutet, dass dieser Sportschipperbericht wohl der kürzeste ist, den ich bis jetzt abgeliefert habe – dafür wird der nächste deutlich länger.

Hinweisen möchte ich noch auf die im Vereinsheim ausliegende Sommerliegeliste, in die sich alle Bootseigner, die einen Liegeplatz im OSV oder in Hasenbüren haben möchten, bitte eintragen.
Ich wünsche allen aktiven Mitgliedern mit Boot, dass sie ihre Schiffe bis zum Auslagern am 08. und 09.04.17 wieder „seeklar“ haben. Die genauen Zeiten, welcher Schuppen wann auslagert, gibt es dann im Sportschipper 04/17.